Rezept für Mandel-Pistazien-Plätzchen

Mandel Pistazien Plaetzchen

Eine weitere Plätzchensorte, die ich während meines Backmarathons vor zwei Wochen gebacken habe, sind die Mandel-Pistazien-Pätzchen. Sie sind etwas aufwendiger, da man hierfür einen ganz normalen Plätzchenteig backen und ausstechen muss und zusätzlich eine Eischneemasse anrühren muss, die vor dem Backen auf die Plätzchen gegeben wird. Doch dafür schmecken die Plätzchen auch sehr gut; jeder der sie probiert hat, wollte gleich ein Zweites haben 😉

Hier das Rezept für die Mandel-Pistazien-Plätzchen:

250 g Mehl
100 g Zucker
200 g Butter
1 Eigelb
100 g gemahlene Mandeln
50 g gehackte Mandeln

Für den Guss:

2 Eiweiß
100 g Zucker
75 g gemahlene (alternativ gehackte) Pistazien
25 g ganze Pistazien (als Dekoration)

Zubereitung:

Aus den oberen Zutaten einen Knetteig herstellen und diesen kaltstellen. Anschließend den Teig ausrollen und runde Formen daraus ausstechen und sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Nun wird der Guss zubereitet: Hierfür das Eiweiß steif schlagen, nach und nach Zucker unterrühren und anschließend die gemahlenen Pistazien unterheben. Der Guss kann mit Hilfe zweier Löffel oder eines Spritzbeutels auf die Plätzchen gegeben werden. Wichtig: Die Eischneemasse geht während des Backens etwas auf, deshalb nicht ganz so große Häufchen formen. Als Dekoration je eine Pistazie auf den Guss legen und leicht eindrücken.
Die fertig gestalteten Plätzchen bei 175°C ca. 20 Minuten backen. Je nachdem, ob man die Plätzchen lieber weich oder fest möchte, sollte man die Backzeit entsprechend anpassen.

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich lasse mich gerne von verschiedenen Mentalitäten und Kulturen inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Kommentare (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.