Rezept für Italienischen Amarettini-Schoko Kuchen

Wer gerne Schokolade, Amarettini und Kaffee mag und noch dazu gerne backt, sollte dieses Rezept einmal ausprobieren. Ich habe den Kuchen zum ersten Mal auf einer Geburtstagsfeier gegessen und fand ihn so lecker, dass ich ihn gleich ein paar Tage später selbst gebacken habe und euch das Rezept natürlich nicht vorenthalten möchte:

Für den italienischen Amarettini-Schoko Kuchen (als Gugelhupf) benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 75g Zartbitter-Kuvertüre
  • 50g Butter
  • 60g Amarettini
  • 5 Eier (Eiweiß und Eigelb)
  • 5 EL warmes Wasser
  • 60g Zuker
  • 1,5 Pck. Vanillin-Zucker
  • etwas Salz
  • 90g Mehl
  • 40g Speisestärke
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 6 EL kalter Kaffee
  • 1,5 EL Kaffeelikör
  • 150g weiße Kuvertüre

Zubereitung:

Vorbereitung:

  1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze oder 160°C Heißluft vorheizen
  2. Amarettini in kleine Stückchen zerbröseln.
  3. Eigelb und Eiweiß trennen. Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Wasser schaumig schlagen.
  4. Zartbitter-Kuvertüre mit Butter zum Schmelzen bringen.
  5. Zucker mit Vanillin-Zucker und Salz mischen.
  6. Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen.

Für den Teig:

  1. Zuckergemisch unter das Eigelb rühren (ca. 2 Minuten).
  2. Mehlgemisch in Eigelbcreme unterrühren.
  3. Kuvertüre-Buttergemisch in Mehl-Eigelbmasse kurz unterrühren.
  4. Eischnee und Amarettinibrösel vorsichtig unterheben.
  5. Teig in eine eingefettete Gugelhupfform füllen und für ca. 40 Minuten backen.

Nach dem Backen:

  1. Kuchen ca. 10 Minuten in der Form stehen lassen, anschließend aus der Form lösen und erkalten lassen.
  2. Kaffee mit Kaffeelikör mischen und den Kuchen damit tränken. Etwas Kaffee-Kaffeelikörgemisch für Guss übrig lassen.
  3. Weiße Kuvertüre unter Rühren schmelzen und mit Kaffee-Kaffeelikörgemisch vermischen.
  4. Kuvertüre auf den Kuchen gießen.

Wer den Kuchen besonders fluffig mag, sollte darauf achten, den Eischnee vorsichtig mit einem Teigschaber unterzuheben, sodass der Teig noch genügend Luft enthält. Der Kuchen fällt etwas kleiner als ein gewöhnlicher Gugelhupf aus, wer einen größeren Kuchen möchte, sollte etwas mehr von den Zutaten nehmen.

Zu dem Kuchen schmeckt ein typisch italienischer Espresso oder Cappuccino sehr gut. Wir haben nach einem Tag schon fast die Hälfte unseres Kuchens vernascht und werden ihn sicherlich noch öfters zubereiten.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken!

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich lasse mich gerne von verschiedenen Mentalitäten und Kulturen inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.