Skifahren im Fichtelgebirge

Kategorien Bayreuth, Deutschland, Fichtelgebirge, Reisewelt

Um Skifahren zu können oder einfach nur im Schnee spazieren zu gehen, muss man nicht immer unbedingt in die Alpen fahren. Je nach Wetterlage gibt es auch in Teilen Deutschlands wunderschöne Winterlandschaften. Das Fichtelgebirge, das man von Bayreuth aus nach etwa 20 Minuten Fahrzeit erreicht, ist eine davon: Berge von bis zu 1.050 Metern Höhe, Skipisten mit Flutlicht, Rundwanderwege und etliche Loipen laden hier zu winterlichen Spaß ein.

Skipisten im Fichtelgebirge

Das größte und bekannteste Skigebiet im Fichtelgebirge ist der Ochsenkopf mit zwei Abfahrten mit einer Gesamtlänge von mehr als vier Pistenkilometern. Die 2.300 Meter lange Nordpiste und die 1.900 Meter kange Südpiste zählen zu den längsten Skipisten Nordbayerns. Den Gipfel des Ochsenkopfs erreicht man mit zwei Sesselbahnen (ab Bischofsgrün und Fleckl). Die Schwierigkeitsgrade der beiden Pisten sind blau und rot und sind somit sowohl für Familien auch als geübte Skifahrer geeignet.

Eine auch sehr beliebte Abfahrt im Fichtelgebirge ist der Klausenlift Mehlmeisel auf einer Höhe von 665 bis 815 Metern. Die 700 Meter lange Piste ist die breiteste in Nordbayern und bietet drei Lifte. Sowohl die Ochsenkopf-Abfahrt als auch die Mehlmeisel-Abfahrt können dank Flutlicht auch am Abend befahren werden.

Weitere Skipisten findet man an der Blearml Alm und am Hempelsberg (siehe Karte). Natürlich hat man in Nordbayern keine so hohe Schneesicherheit wie in den alpinen Skigebieten, doch bei einem einigermaßen “normalen” Winterverhältnissen kann man im Fichtelgebirge für gewöhnlich von Dezember bis Februar Skifahren.

255 km Langlaufloipen im Fichtelgebirge

Wer keine Abfahrten mag und lieber auf Langlaufskiern unterwegs ist, hat in diesem Gebiet genügend Loipen zur Auswahl. Insgesamt 255 Kilometer Langlaufloipen geben genügend Möglichkeit, das Winterwunderland Fichtelgebirge hautnah erleben zu können. Es stehen präperierte leichte, mittlere und schwere Loipen zur Verfügung, darunter sogar einige Nachtloipen. Eine Übersicht über die Loipen des Nordic Parcs findet ihr hier.

Für Wintersportbegeisterte aus Franken und der näheren Umgebung ist das Fichtelgebirge ideal für eine Runde Skifahren oder Langlaufen. Auch nach der Arbeit hat man noch dank Flutlicht die Möglichkeit sich sportlich zu betätigen. Als Kind war ich im Winter fast wöchentlich zum Skifahren im Fichtelgebirge und habe dort sogar das Skifahren gelernt. Die Skischule von damals gibt es auch heute noch und ist eine gute Alternative für einen Skikurs im Winterurlaub.

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich bin gerne an verschiedenen Orten und lasse mich von der dortigen Mentalität und Kultur inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.