Ausflugstipp: Weißenstädter See im Fichtelgebirge

2017-05-27 13

Ein beliebtes Ausflugsziel im Fichtelgebirge ist der Weißenstädter See. Mit einer Gesamtfläche von 48 Hektar ist er der größte See der Region und bietet ein schönes Panorama auf den Waldstein und den Schneeberg, den höchsten Berg Nordbayerns. Was man am und auf dem See alles unternehmen kann, möchten wir euch im Folgenden vorstellen.

Aktivitäten auf dem Weißenstädter See

Wer ein eigenes Schlauchboot besitzt (mehr Infos dazu hier), kann mit diesem den See erkunden. Der See ist von fast allen Seiten leicht zugänglich, sodass man das Boot einfach ins Wasser setzen und auch wieder herausheben kann. Auch für entspannte Minuten auf der Luftmatratze eignet sich der See sehr gut. Alternativ kann man sich auch ein Tretboot leihen. Neuerdings hat man auch die Möglichkeit, Stand Up Paddling auszuprobieren. Die entsprechenden Wassersportgeräte sind im Verleihcenter Omina Sports verfügbar (Standort siehe Karte unten).

Neben Bootfahren kann man im Weißenstädter See auch sehr gut schwimmen. Der See ist im Verhältnis zu anderen bayerischen Gewässern zwar recht frisch – schließlich liegt er auf einer Höhe von über 600m ü. NN – doch dafür hat man ausreichend Platz im Wasser und wird bei heißen Temperaturen ausreichend erfrischt.

Für Familien mit Kindern gibt es zwei kleine Sandstrände, die flach ins Wasser abfallen. Neben großen Liegewiesen gibt es dort auch verschiedene Spielgeräte, damit bei den Kindern keine Langeweile aufkommt.

Aktivitäten um den Weißenstädter See

Natürlich gibt es auch um den See herum jede Menge zu unternehmen. Ein 3,8 Kilometer langer, asphaltierter Weg um den Weißenstädter See herum eignet sich ideal für unterschiedliche sportliche Aktivitäten. Neben Spaziergängern nutzen auch Radfahrer, Inlineskater, E-Bikefahrer und Jogger den Rundweg. Mehrere Stationen unterwegs laden zu einer kühlen Erfrischung ein. Das Seestern Restaurant u. Café am Ostufer des Sees ist der größte Gastronomiebetrieb direkt am Wasser. Entlang des Sees gibt es viele Bänke, die sowohl Schatten als auch Sonne bieten. Natürlich kann man sich auch in eine der vielen Wiesen direkt am Wasser legen und ein Picknick machen.

Ein Teil des Sees ist als Vogelschutzgebiet ausgewiesen. Bei unserem letzten Spaziergang um den See hörten wir in diesem Bereich sehr viele Kröten und entdeckten sogar einige von ihnen. Tierliebhaber haben hier mit etwas Glück die Möglichkeit, einheimische Vogelarten beobachten zu können.

Wer Weißenstadt selbst nicht kennt, kann nach dem Ausflug an den See auch einen Abstecher in die Altstadt unternehmen. Einen Überblick über die Denkmäler in der Stadt gibt es hier.

 

Zum Weiterlesen:
Weitere Badeseen in der Nähe werden in unserem Artikel Die schönsten Badeseen in Oberfranken vorgestellt. Außerdem erfahrt ihr im Artikel Was kann ich an heißen Sommertagen unternehmen weitere mögliche Aktivitäten für warme Tage in Deutschland.

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich lasse mich gerne von verschiedenen Mentalitäten und Kulturen inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.