Panoramapunkt am Penser Joch

penser joch panorama

Auf dem Rückweg von unserem Silvesterurlaub in Südtirol, sind wir wieder einmal das Penser Joch gefahren. Da fast die gesamte Alpenregion schneelos war, erhofften wir uns auf gut 2000 Metern Höhe wenigstens etwas Schnee. Tatsächlich war der Bereich um den Scheitelpunkt leicht angezuckert, der Schnee war zwar eher eisig als weich, aber das störte uns bei unserem kurzen Stopp eher weniger.

Wenn man von Süden aus kommend den Pass in Richtung Sterzing fährt, befindet sich kurz vor dem höchsten Punkt ein wunderschöner Panoramapunkt, den wir euch nicht vorenthalten wollen (siehe Karte). Direkt hinter einer Serpentine ist auf der linken Seite eine kleine Haltebucht, davor sieht man eine Holzbank und einen Tisch. Hier sollte man unbedingt kurz anhalten und den Blick Richtung Süden und ins Sarntal genießen. Wir waren fast die einzigen Menschen auf dem Pass, sodass wir hier ungestört eine Stunde Pause machen konnten. Auf der Bank, die direkt von der Sonne angestrahlt wurde, war es angenehm warm und der kleine plätschernde Bach sorgte für eine beruhigende und entspannende Atmosphäre. Auch Barkley schien den Moment zu genießen: Er bewunderte genau wie wir das Panorama und bewegte sich nicht vom Fleck. Ich habe mir sogar einen kleinen Sonnenbrand eingefangen 😀

Aufgepasst: Normalerweise hat das Penser Joch nur von Ende Mai bis Mitte Dezember geöffnet. Da es während unserer Fahrt an Silvester 2016 kaum bis gar keinen Schnee gab, war der Pass jedoch noch befahrbar. Wenn man sich nicht sicher ist, ob er schon bzw. noch für den Winter gesperrt ist, kann man sich beim Tourismusbüro Sarntal (Tel: +39 0471 623091) erkundigen.

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich lasse mich gerne von verschiedenen Mentalitäten und Kulturen inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Kommentare (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.