Haute Cuisine Dessert ausprobiert: Erdnuss-Schoko-Karamell-Streifen

Inspiriert durch die australische Fernsehshow “Zumbo’s just desserts”, wollten wir selbst einmal ein Dessert der besonderen Art kreieren. Da wir zwar gute Kuchen und Torten backen können, im Pâtisseriebereich aber vollkommene Neulinge sind, haben wir uns für die Zubereitung unseres ersten Haute Cuisine Desserts am Rezept einer erfahrenen Pâtisseriebloggerin orientiert.

Entschieden haben wir uns für Erdnuss-Schoko-Karamell-Streifen, die aus folgenden Bestandteilen bestehen:
– Einem Erdnussbiskuitboden
– Einer Schoko-Erdnuss-Mousse
– Einem Schokoladenspiegel
– karamellisierten Erdnüssen als Deko

Bevor man mit der Zubereitung loslegen kann, benötigt man entsprechendes Backzubehör. Wir haben uns für Dessertringe entschieden, das Dessert kann man aber auch in einem Backrahmen zubereiten. Der Vorteil bei den Dessertringen ist der, dass jedes einzelne Dessert exakt gleich groß und identisch wird. Beim Backrahmen muss man die einzelnen Stücke abschließend noch zurechtschneiden. Für die Erdnuss-Schoko-Karamell-Streifen benötigt man inklusive Kühlzeit locker einen halben Tag. Doch dafür macht die Zubereitung auch wirklich Spaß und es entstehen viele leckere einzelne Bestandteile. Uns ist das Dessert gut gelungen und es hat auch wirklich fantastisch geschmeckt. Obwohl wir uns mit wenig Erwartungen an unser erstes Haute Cuisine Dessert gewagt haben, waren wir von unserem Ergebnis mehr als begeistert. Das Rezept könnt ihr also ohne Sorge auch ausprobieren. Nur bei den einzelnen Schritten müsst ihr euch genau an das Rezept halten.

Damit ihr schonmal die Zutaten einkaufen könnt, habe ich euch hier alle Bestandteile des Desserts zusammengefasst. Ich habe die Zutaten minimal vom Originalrezept verändert (siehe Anmerkungen) und damit ist alles gut gelungen:

  • einige ganze Erdnüsse
  • 60 g grob gehackte Erdnüsse
  • 30 g gemahlene Erdnüsse   (ich habe für alle Erdnüsse ganze, gesalzene, geröstete Erdnüsse genommen und sie entsprechend kleingehackt)
  • 65 g Erdnussbutter fein
  • 4 Eier
  • 20 g Puderzucker
  • 105 g Zucker
  • brauner Zucker (zum Karamellisieren, geht leichter als mit weißem Zucker)
  • 35 g Mehl 405
  • 10 g flüssige Butter
  • 130 g dunkle Kuvertüre 70%
  • 10 g dunkles Kakaopulver
  • 2 Blatt Gelatine, eingeweicht
  • 340 g Schlagsahne
  • 1/2 Erdnuss-Karamellriegel (z.B. Mr. Tom) (habe ich weggelassen)

Das Rezept hat Malu auf ihrem Blog ausführlich und mit Bildern beschrieben. Ihr findet das vollständige Rezept hier!

Wir werden sicherlich demnächst wieder ein neues, exklusives Dessert ausprobieren und unsere Freunde damit überraschen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren der Erdnuss-Schoko-Karamell-Streifen!

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich lasse mich gerne von verschiedenen Mentalitäten und Kulturen inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.