Rezept für Flammkuchen mit Ziegenkäse und Feigen

Die Kombination aus Ziegenkäse und Feige finde ich unheimlich lecker. Alle, die derselben Meinung sind, können sich auf ein Rezept freuen, das genau diese beiden Zutaten miteinander verbindet und schnell zubereitet ist: Flammkuchen mit Ziegenkäse und Feigen!

Für das schnelle Gericht benötigt man nur wenige Zutaten:
– eine Ziegenkäserolle
– zwei bis drei Feigen
– einen Flammkuchenteig (aus dem Kühlregal oder selbst zubereitet)
– einen Becher Crème Fraîche
– Salz und Pfeffer
– Thymian oder Rosmarin (je nach Wunsch)

Zubereitung:
Zunächst den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen. Nun rollt man den Teig auf Backpapier aus, verteilt die Crème Fraîche darauf und würzt sie anschließend mit Salz und Pfeffer. Im Anschluss wird der in kleine Stückchen geschnittene Ziegenkäse und die Feigenstücke daraufgelegt. Abschließend die Kräuterzweige darauf verteilen. Den Flammkuchen für ca. 12 Minuten backen.

Falls man keine frischen Feigen findet, kann man alternativ auch kandierten Feigensenf für den Feigengeschmack verwenden. Einfach den Senf auf den Ziegenkäse verteilen, damit der Flammkuchen nicht zu trocken wird. Natürlich kann man den fertigen Flammkuchen auch zusätzlich mit Feigensenf bestreichen.

Das Gericht ist mit einem Fertigteig in 15 Minuten fertig und schmeckt am besten frisch gebacken.

Wir haben das Gericht nun bereits mehrfach in unterschiedlichen Variationen ausprobiert und innerhalb weniger Minuten den ganzen Flammkuchen verputzt. Viel Spaß beim Nachmachen!

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich lasse mich gerne von verschiedenen Mentalitäten und Kulturen inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.