Rezension: Polyglott Reiseführer “Griechenland”

Für unseren spätsommerlichen Urlaub in Griechenland haben wir uns vorab mit dem Reiseführer von Polyglott über das Land informiert. Griechenland unterteilt sich in viele Inseln und das Festland, das wiederum aus einzelnen Regionen besteht. Der Reiseführer bietet einen Überblick über das ganze Land und wichtige Hinweise zum dortigen Aufenthalt.

Der Steckbrief ist interessant, um Informationen über das Land selbst, die Bevölkerungsverteilung und die Kultur zu erfahren. Daneben gibt es noch das Kapitel “50 Dinge, die Sie …” beispielsweise in Griechenland erleben oder probieren sollen, das gerade unkreativen Reisenden ein paar Inspirationen bietet. Besonders praktisch finde ich die wichtigsten Übersetzungen, der sogenannte Mini-Dolmetscher, auf dem sowohl deutsche als auf griechische Sätze mit Aussprachehinweisen angegeben sind.

Der Reiseführer unterteilt sich in 18 Touren durch Griechenland und stellt 12 Top Highlights vor. Je nachdem, in welcher Region man also seinen Urlaub verbringt, werden die spannendsten Ausflugsziele auf wenigen Seiten kurz vorgestellt. Der Vorteil des Übersichtsreiseführers ist der, dass man nicht mit tausenden von Sightseeing-Vorschlägen erschlagen wird und man sich auf die kleine Anzahl der vorgestellten Ziele in der Umgebung orientieren kann. Wir verbrachten unseren Urlaub in Lakonien, südlich von Athen in der Region Peloponnes. Da diese Gegend touristisch eher unerschlossen ist, gab es für diese Region auch nur ein bis zwei Empfehlungen im Reiseführer. Die schönsten Ziele, der Traumstrand von Elafonissi und Monemvasia, wurden so gut wie garnicht angesprochen, was ich sehr schade finde.

Insgesamt empfiehlt sich der Reiseführer deshalb eher als Übersichtslektüre für den bevorstehende Urlaub und nicht als Hauptreiseführer. Möchte man sich detaillierter über die besuchte Region informieren, sollte man zu einem Reiseführer speziell für die Gegend greifen, in dem auch unbekanntere Ziele vorgestellt werden.

Positiv am Polyglott Reiseführer Griechenland finde ich die herausnehmbare Karte, in der die vorgestellten Touren und Highlights eingezeichnet sind. Zusätzlich zur Karte gibt es kleine Sticker, die man auf die Karte kleben kann und mit denen man seine individuelle Route erstellen kann. Der Reisführer hat mit insgesamt 160 Seiten eine praktische Größe und passt in jede Tasche. Die allgemeinen Informationen zum Urlaubsland sind leicht verständlich und übersichtlich geschrieben und geben Griechenland-Anfängern einen guten Überblick über alles.

Fazit: Für einen allgemeinen Überblick ist der Reiseführer für 12,99 EUR zu empfehlen, die Karte und das Navi-E-Book sind praktische Extras. Für einen vertiefenden Einblick in Ausflugsziele speziell in einer Region sollte ein regionsspezifischer Reiseführer ausgewählt werden!

 

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich lasse mich gerne von verschiedenen Mentalitäten und Kulturen inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.