Cappuccino auf 2.175m Höhe im Top Mountain Crosspoint

2016-12-05 14

Seit Juli 2015 ist die neue Mautstation am Eingang des Timmelsjochs eröffnet. Mit einer Gesamtfläche von 6000 qm erfüllt der Top Mountain Crosspoint gleich vier Funktionen: Neben der Mautstation bietet es seit Anfang 2016 auch ein Panoramarestaurant, die Talstation der neuen Kirchenkar-Gondelbahn und Europas höchstes Motorradmuseum. Wir haben den Top Mountain X-Point im Dezember besucht und waren vor allem von der Terrasse des Restaurants begeistert.

Top Mountain Crosspoint Panoramarestaurant

Das Restaurant besteht hauptsächlich aus Holz, etwas Stahl und breiten Fensterfronten mit direkten Blick auf die Alpen des Ötztals. Der riesige, hohe Raum, der mit Motorrädern und dazu passenden Accessoires dekoriert ist, ist in kleinere Bereiche unterteilt, sodass eine gemütliche Atmosphäre entsteht. Der Innenbereich bietet Platz für bis zu 300 Menschen. Da wir bei unserem Besuch blauen Himmel und strahlenden Sonnenschein hatten, haben wir uns entschlossen, unseren Café auf der Panorama-Holzterrasse zu trinken. Die Terrasse ist riesengroß, insgesamt bietet sie 400 Sitzplätze verteilt auf kleine und größere Tische und Sonnenliegen. Wenn einem die Wintersonne direkt ins Gesicht scheint, kann man hier sogar auf ca. 2200 Meter Höhe einen Sonnenbrand bekommen. Die Getränke und Speisen kosten – wer hätte es anders erwartet – natürlich etwas mehr, doch dafür wird man mit einem beeindruckenden Blick verwöhnt. Wir haben für eine heiße Schokolade und einen Cappuccino ca. 8 EUR bezahlt.

Motorradmuseum

Gerne hätten wir auch das Motorradmuseum mit einer Fläche von 3000 qm und mehr als 230 historischen Motorrädern von ca. 100 verschiedenen Herstellern besucht. Doch der Eintrittspreis von pauschal 10 EUR pro Person hat uns dann doch davor abgeschreckt. Schade, dass das Museum so teuer ist!

Timmelsjoch und Top Mountain Crosspoint

Mit dem Top Mountain Crosspoint ist aus der alten Mautstation fürs Timmelsjoch ein echtes Highlight geworden. Somit wird die Stelle, die jährlich von etwa 100.000 Autos und 80.000 Motorrädern passiert wird um das Timmelsjoch zu befahren, auch im Winter für Touristen aus ganz Europa sorgen. Denn das Timmelsjoch hat nur in den Sommer- bzw. schneefreien Monaten geöffnet und dementsprechend wenig besucht wurde dieser Ort in den vorangegangenen Sommermonaten. Das geschwungen geformte Gebäude integriert sich gut in das alpine Bild und symbolisiert die Sportlichkeit, die dort sowohl im Winter als auch im Sommer zu finden ist: Im Winter erinnert die Gebäudeform an das Kurvenfahren auf Skiern und im Sommer an die Serpentinen, die auf der Timmelsjoch-Straße auf einen warten.

Fazit

Wer in der Gegend um Sölden / Hochgurgl ist, sollte sich den Top Mountain Crosspoint unbedingt einmal anschauen, da er architektonisch sehr gelungen ist. Auch wenn man nichts essen möchte, einen Blick in das Restaurant sollte sich keiner entgehen lassen, denn hier lernt man den modernsten alpinen Stil kennen. Das Motorradmuseum finden wir mit 10 EUR pro Person überteuert, ambitionierten Motorradfahrern sind die zweirädrigen Raritäten den Preis möglicherweise wert.

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich lasse mich gerne von verschiedenen Mentalitäten und Kulturen inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.