Sizilianische “Landstraßen” – unsere Erfahrungen

Unterwegs im Inneren Siziliens
Landstraße auf Sizilien

Wer etwas von Sizilien sehen möchte, der muss sich auch in das bergige Hinterland wagen. Doch die sizilianischen Landstraßen haben es in sich, wie dieser Artikel zeigt.

Unsere 1. Erfahrung mit den Landstraßen: rund um Catania, Glasscherben und Schlaglöcher

Wir hatten für unseren einwöchigen Sizilienurlaub einen Mietwagen gleich ab dem Flughafen. Da wir nachmittags in Catania gelandet waren und noch etwas Zeit hatten, wollten wir nicht die Autobahn zu unserem Hotel in Gioiosa Marea (ca. 150 km entfernt) nehmen sondern die Landstraßen, die durch die Berge führen.

Gesagt – getan. Nur leider hatten wir gleich 20km vom Flughafen entfernt ein Problem: Unser Autoreifen war platt. Bei den Straßen rund um Catania ist dies aber auch nicht verwunderlich. Bereits einige Kilometer von der Stadt entfernt sind die Straßen ziemlich schlecht beieinander. So liegen etliche Glassplitter auf der Straße, teilweise ist die Straße extrem rau und holprig. Doch dieses Phänomen ist hauptsächlich rund um Catania so vorzufinden. In anderen Provinzen, wie Messina, gibt es viel gepflegtere Landstraßen.

Unsere Reifenpanne kurz hinter Catania

 

kein toller Platz zum Reifenwechseln – vermüllte Notbucht entlang der Landstraße bei Catania

Fazit für Catania -> die schlechtesten Straßen, die ich bis jetzt fahren durfte.

2. Erfahrung: man braucht doppelt so viel Zeit als in Deutschland für gleiche Strecke

Kommt man weiter ins Hinterland hinein, so sind die Straßen wieder in einem besseren Zustand. Zwar sind sie alt und haben einige Schlaglöcher, doch im groben und ganzen sind asphaltierte Straßen mit jedem Autotyp befahrbar. Da Nordost-Sizilien extrem bergig ist, gibt es etliche Passstraßen durch das Bergland. Für 50km kann man dann gut 2 Stunden brauchen. Denn die Straßen passen sich der Geländeform an: liegt innerhalb der Strecke ein Berg, so fährt man diesen auch hinauf und wieder herunter. Tunnels gibt es auf den Straßen im Bergland eigentlich kaum. Deshalb braucht man auch viel Zeit, wenn man sich entscheidet Landstraßen zu fahren.

kurvige Bergstraßen – hier in Richtung Randazzo

 

typisches Bild einer sizilianischen Landstraße

3. Erfahrung: Navi und sizilianische Landstraßen mögen sich anscheinend nicht so sehr!

Was man beachten sollte, wenn man mit dem Navi im Bergland unterwegs ist: Verlasse dich nie 100%-ig auf diesen nützlichen Technik-Freund!
Denn uns hat es in eine ziemliche Sackgasse geführt: Wiedereinmal wollten wir die Autobahn meiden und Mautgebühren sparen, also gaben wir im Navi ein, es solle die kürzeste Strecke nehmen – OHNE nicht-asphaltierte Straßen wohlgemerkt! Nachdem wir 20km in das Bergland hineingefahren waren und viele Links- und Rechtskurven hinter uns hatten, wurde die Landstraße von Kilometer zu Kilometer schlechter. Sie wurde schmäler und immer löchriger. Ab und zu gab es neben der Straße einen Hangrutsch, weshalb einiges vom Rutschmaterial die Straße nochmals verkleinerte. Und irgendwann hörte die asphaltierte Straße auf und wir standen vor einer Schotterpiste, die steil nach oben führte. Unser Fiat 500 schaffte den ersten Berg nicht einmal mehr im 1. Gang…rings um die Straße war nichts außer Natur…wir hatten kein Handy-Netz mehr…es gab keine andere Straße. Was blieb uns also übrig? Ein aufwendiges Umkehrmanöver vorzunehmen und die 20km wieder zurückzufahren um mit einer Stunde Verspätung am ursprünglichen Ausgangspunkt doch die Autobahn zu nehmen…danke liebes Tom-Tom-Navi^^

Das Navi – meistens der beste Helfer in fremden Regionen…oder…

 

Rutschmaterial entlang der Straße

 

Nur wir, die Straße und Nichts…

 

Ende der Route – mit einem Kleinwagen gehts hier nicht weiter…

Hier noch einmal kurz die wichtigsten Dinge, die man beim Fahren im Bergland beachten sollte:

1. Viel Zeit einplanen – die Straßen sind nicht mit unseren deutschen Straßen vergleichbar

2. Nicht blind dem Navi vertrauen – lieber zusätzlich Alternativrouten suchen

3. Aufmerksam fahren, denn oft liegen Hindernisse auf der Fahrbahn

4. Nie mit fast leerem Tank ins Bergland fahren – wer weiß, wann die nächste Tankstelle kommt

5. Überprüfen, ob das Auto ein Reserverad oder Flickzeug besitzt

6. Nummer eines Pannenservices parat haben

Unterwegs im Inneren Siziliens

Doch bitte hab nun keine Angst, wenn du demnächst nach Sizilien reist und geplant hast mit dem Auto ins Hinterland zu fahren. Wir sind auch heil wieder nach Hause gekommen und neben den Erfahrungen, die ich hier geschildert habe ist und auch nichts weiter passiert. Spaß macht das Fahren auf jeden Fall – zumindest wenn man mit einem Mietwagen unterwegs ist, und nicht mit seinem eigenen. Denn für das Auto sind diese Straßen echte Feinde.
Es gibt aber auch schöne Straßen, die keine Schlaglöcher haben und zusätzlich einen schönen Blick versprechen. Ein Beispiel zeigt dieses Bild (ist zwar an der Küste, doch auch Landstraßen im Landesinneren können gepflegt sein):

Wunderschöner Blick auf’s Meer bei dieser Küstenstraße

Und wie sehen die Autobahnen auf Sizilien aus? Hier findest du den Artikel dazu!

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich lasse mich gerne von verschiedenen Mentalitäten und Kulturen inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.