Auto verkaufen – diese Möglichkeiten gibt es!

Kategorien Autowelt
Auto verkaufen

Bevor man ein neues Auto kauft – egal ob Neu- oder Gebrauchtwagen – ist es wichtig, dass man vorher sein altes Fahrzeug los wird und man dazu noch möglichst viel Geld dafür bekommt. Es gibt viele Möglichkeiten, auf welche Weise man sein Auto verkaufen kann, die gängigsten Verkaufsarten möchte ich im Folgenden kurz vorstellen.

1. In der Zeitung annoncieren

Gerade ältere Menschen greifen gerne auf die traditionelle Lösung zurück und stellen eine Autoverkaufsanzeige in die Zeitung. Hier hat man die Möglichkeit einen Festpreis anzugeben oder den Preis erst bei einer Besichtigung zu verhandeln. Anzeigen mit Fotos erhalten generell mehr Antworten als welche ohne Bilder, allerdings kosten sie auch um einiges mehr. Der Vorteil der Zeitungsannonce ist der, dass potenzielle Käufer aus der Umgebung stammen und somit unkompliziert eine Probefahrt ausgemacht werden kann.

2. Auf Internetplattformen stellen

Neben Printmedien kann man auch das Internet für den Verkauf seines Autos nutzen. Es gibt etliche Onlineplattformen, die für den Autoverkauf genutzt werden können. Die bekanntesten darunter sind autoscout24 und mobile. Doch man kann auch auf ebay sein Auto anbieten oder eine regionale Online-Anzeige z.B. auf markt.de schalten. Man sollte möglichst viele Bilder hochladen und eine detaillierte Beschreibung zum Auto abgeben, damit Interessierte bereits vorab einen Überblick über das Auto erhalten.

3. Schneller Autoverkauf durch JetztAutoVerkaufen

Wer sein Auto möglichst schnell verkaufen möchte und keine Lust oder Zeit hat Probefahrten zu vereinbaren, kann sein Auto innerhalb kurzer Zeit über www.jetztautoverkaufen.de verkaufen. Der Onlineanbieter bietet eine kostenlose Bewertung des Autos anhand der Fahrzeugdaten per Mail an, anschließend kann man einen Termin vereinbaren, an dem das Auto begutachtet wird und ein fester Kaufpreis ausgehandelt wird. Ist man mit dem Angebot einverstanden, bleibt das Auto direkt beim Käufer und das Geld wird innerhalb kurzer Zeit überwiesen. Die Abmeldung des Wagens erfolgt durch den Käufer, sodass man sich auch hier Zeit spart. Man sollte jedoch beachten, dass der tatsächliche Angebotspreis deutlich vom geschätzten Preis der vorherigen Onlinebewertung abweichen kann, da zunächst die individuellen Mängel nicht berücksichtigt werden, sondern nur der theoretische Wert anhand allgemeiner Fahrzeugdaten.

4. Direkt beim Händler verkaufen

Ein weiterer schneller Weg, sein Auto zu verkaufen, führt einen zum örtlichen Autohändler. Autohäuser der jeweiligen Automarke kaufen in der Regel alle alten Fahrzeuge auf, meistens bekommt man hier aber weniger Geld, als wenn man das Auto privat verkaufen würde. Gebrauchtwagenhändler sind auch an Gebrauchtwagen interessiert, da sie sie anschließend weiterverkaufen können und gleichzeitig Gewinn erzielen können.

Egal auf welche Weise man sein Auto verkauft, es ist wichtig, dass das Auto vorher von einem Gutachter geschätzt wird. Nur dadurch erfährt man den tatsächlichen Wert des Autos und erkennt beim Verkauf sofort, wer es ehrlich meint und wer einen über den Tisch ziehen will.

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich bin gerne an verschiedenen Orten und lasse mich von der dortigen Mentalität und Kultur inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.