Mit Icelandair inklusive Stopover auf Island nach Amerika

Kategorien Island, Reisewelt
2017-01-12 16

Ein Flug nach Amerika kann sich ganz schön in die Länge ziehen. Warum also nicht die Flugzeit und -strecke halbieren und einen Stopover von bis zu sieben Nächten an einer anderen Urlaubsdestination einlegen? Mit Icelandair ist das auf Island möglich. Die Insel hat die perfekte Lage für eine Pause auf dem Weg nach Amerika.

Icelandair mit Stützpunkt in Keflavik hat sich seine Position zu Nutze gemacht: Für Amerika-Reisende ist die Airline der perfekte Anbieter, da sie erstens sehr komfortabel ist und zweitens die Möglichkeit bietet, ohne Zusatzgebühren einen Stopover auf Island einzulegen. Wir waren mit Icelandair auf Island und haben sehr viele Touristen getroffen, die die Insel während ihres Stopovers von Europa nach Amerika besucht haben.

Was bedeutet Stopover?

Stopover heißt auf Deutsch „Zwischenstation“. Die Airline Icelandair sammelt zunächst alle Gäste vom europäischen Festland ein und fliegt diese im Anschluss weiter nach Amerika. Wer möchte, kann gleich nach einer kurzen Zwischenlandung weiterfliegen oder den Zwischenaufenthalt auf bis zu sieben Tage ausweiten. Dies kostet den Fluggast keine zusätzlichen Gebühren, lediglich die Unterkunft und das Essen müssen selbstverständlich selbst übernommen werden. Doch Icelandair besitzt inzwischen auch mehrere eigene Hotels, die faire Konditionen anbieten. Bei einem Stopover über mehrere Tage empfiehlt es sich, einen Mietwagen zu nehmen, um nicht nur die Hauptstadt Reykjavik zu sehen, sondern auch die vulkanische Landschaft entdecken zu können.

Komfort im Flugzeug

Die Flotte von Icelandair besteht hauptsächlich aus dem Flugzeugtyp Boing 757. Jeder Platz verfügt über ein eigenes Infotainmentsystem, das im jeweiligen Vordersitz integriert ist. Das Ipad-ähnliche System lässt sich einfach und intuitiv bedienen und ist mit zahlreichen Filmen, Serien, Musik und Informationskanälen ausgestattet. Wer will, kann sich auch die Karte mit aktueller Flugposition und Informationen über Flughöhe und -geschwindigkeit anzeigen lassen. Während des Flugs nach Island gibt es ein Getränk inklusive, bei dem längeren Flug nach Amerika ist auch ein Essen dabei. Die Beine haben verhältnismäßig viel Platz und durch die hohen, steilen Sitze wirkt der verfügbare Raum großzügiger als bei anderen Airlines. Wir haben uns während des Fluges sehr wohl gefühlt.

Besucher von Island

Durch den möglichen Stopover ist die Zahl der Touristen auf Island innerhalb der letzten Jahre enorm gestiegen. Sogar während der Wintermonate, in denen normalerweise nur sehr wenig los war, sind die Parkplätze der Hauptattraktionen, wie dem Geysir, komplett überfüllt. Auf Island findet man mittlerweile alle Nationalitäten: Von Amerikanern über Japaner bis hin zu Europäern, viele Länder haben die lukrative Lage Islands und das Angebot von Icelandair entdeckt und für sich genutzt.

Ziele von Icelandair

Icelandair fliegt drei deutsche Flughäfen an: Frankfurt am Main, Hamburg und München. In den USA gibt es aktuell zwölf Destinationen, darunter auch Orlando, Seattle und New York, in Kanada fünf. Im übrigen Europa, vor allem in Skandinavien werden viele weitere Flughäfen angeflogen. Eine Übersicht über die Destinationen gibt es auf der offiziellen Homepage von Icelandair.

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich bin gerne an verschiedenen Orten und lasse mich von der dortigen Mentalität und Kultur inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.