Der neue Honda CR-V während der Power of Dreams Tage

Honda CR-V

Wir durften bei den diesjährigen Honda “Power of Dreams” Tagen dabei sein. Sie fanden im 5-Sterne Hotel “Hyatt Regency” in Mainz statt und versprachen spannende Stunden in Rheinland-Pfalz.

Während des Tages gab es mehrere Präsentationen über folgende Themen: Automobile, Motorräder, Power-Equipment und Marine.
Uns interessierten vor allem die Neuwägen, die Honda vorstellte, doch nebenbei wollten wir uns die Möglichkeit einmal Speedboat zu fahren auch nicht entgehen lassen.

Nach einem Begrüßungssnack und einigen Worten zum Tagesablauf hörten wir gespannt dem Vortrag über die Neuerungen der Honda Autos zu. Honda präsentierte den neuen Honda Civic  (die 40jährige Jubiläumsversion des Modells), den neuen Honda CR-V (ab 3.November 2012 verfügbar), den neuen Honda Jazz und den Hybridwagen Hondas – den Honda Insight vor.

Während der Honda-Präsentation

 Mich beeindruckte besonders, wieviel wert Honda bei seiner Entwicklung auf die Umwelt legt. Die Firma denkt zukunftsorientiert, ökonomisch und ökologisch zu gleich. Mit ihrem neuen Slogan “Blue skies for our children” (=blauer Himmel für unsere Kinder) wird die Umweltfreundlichkeit Hondas sehr deutlich: Honda möchte auch in Zukunft eine Umwelt bewahren, die lebenswert ist, die Energieversorgung sichern und dem Klimawandel entgegenwirken. Deshalb findet man bei Honda auch viel moderne Technik vor, durch die der CO2 Verbrauch deutlich geringer ist als bei anderen Autoherstellern. Die neuste Forschung im Bereich Automobile beschäftigt sich mit den Brennstoffzellenantrieb für Autos, d.h. Hybridfahrzeuge, die nicht mit Benzin sondern mit Wasserstoff funktionieren. Bereits in einigen Jahren soll ein solches Fahrzeug auf den Markt kommen.

Mehr als 20 Testfahrzeuge standen vor dem Hotel berei

Unser Testwagen war ein Automatik betriebenes Dieselfahrzeug mit 150 PS – der Honda CR-V 2,2 i-DTEC mit 4WD. Ohne den Schlüssel benutzen zu müssen – sog. Keyless-go – starteten wir unsere einstündige Testfahrt. Der erste Eindruck des Fahrzeugs war durchaus positiv und formte auch mein Gesamturteil. Die Sitze waren aus Leder, bequem und elektronisch verstellbar, auf den Rücksitzen hat man extrem viel Platz und auch der Kofferraum ist ein halber Lagerraum, in dem ich sogar reinpasste 😉 – 589-1.669 Liter Gepäckvolumen. Eigenschaften, die jeder SUV besitzen sollte.

Mein neues Zimmer 😉

Die Bedienung des Fahrzeugs war unkompliziert und auch das Navigationssystem überzeugte mich. Durch das Navi, das wir zuvor im Honda Insight Testfahrzeug hatten, hatte ich eine negative Assoziation mit Honda Navigationssystemen, doch dank des CR-Vs ist dies nun nicht mehr der Fall. Das Display ist nun hochauflösender und auch insgesamt ist es leichter bedienbar. Besonders gefiel mir der extra Bildschirm für das Navigieren -> hier werden dem Fahrer Pfeile angezeigt, wo die Strecke weiter verläuft. Das Fahrgefühl war sehr gut, der Wagen ist sehr ruhig, der getestete Motor beschleunigt schnell und auch die Lenkung ist sanft und leicht.

Unterwegs um Mainz herum

Das Highlight in unserem Test-SUV waren natürlich die eingebauten Sicherheitssysteme. Dank des Spurhalteassistenten LKAS (=Lane Keeping Assist System), wird der Fahrer bei unabsichtlichen Verlassen der Fahrspur durch akustische und optische Signale gewarnt. Zusätzlich kann das System einen automatisch durchgeführten korrigierenden Lenkeingriff vornehmen. Letzteres bedeutet auch, dass es die Straßenmarkierungen erkennt und die Spur automatisch einhält -d.h. das Auto lenkt (zumindest zeitweise) von allein. Ein weiteres System ist die ACC (=Adaptive Cruise Control), die einen bestimmten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einhalten kann (siehe auch hier). Bei einer starken Vollbremsung wird automatisch der Warnblinker aktiviert um den Hintermann vor einer möglichen Gefahr zu warnen – das sogenannte Emergency Stop System. Stellt man all diese Systeme ein, kann das Auto auf gepflegten Landstraßen selbstständig fahren, es lenkt allein, es hält einen gewissen Abstand zum Vordermann und bremst von selbst wenn dieser unterschritten wird. Doch der Fahrer muss dennoch immer wachsam sein, denn das Auto kann jederzeit den LKAS deaktivieren.

Viel hochauflösender als im Honda Insight

 

extra Anzeige für den Fahrer bei der Navigation

 

Sehr elegantes Interieur

 

Geländecheck für den Honda

 

Während der Testfahrt hatten wir puren Fahrspaß

Der Honda CR-V ist von außen deutlich erkennbar: die langgestreckten Rückleuchtensind auch von Weiten deutlich zu erkennen. Von vorne zeigt er sich elegant, schnittig und sportlich zugleich. Besonders mit der Farbe rot, ist der Honda CR-V ein echter Hingucker.

Die markante Rückleuchte des CR-V

Was wir neben der Probefahrt noch an den Power of Dreams Tagen erleben durften, findest du hier:

Erlebnis Speedboat

Der stolze CR-V bei der Probefahrt
Der stolze CR-V bei der Probefahrt

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich lasse mich gerne von verschiedenen Mentalitäten und Kulturen inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.