Crêpes zubereiten – Anleitung

Kategorien Essenswelt, Süßes
Sahnesteifschlagen

Hier erfahrt ihr in 4 Schritten, wie man schnell einen leckeren Crêpes mit einem Crêpes-Maker zubereiten kann.

1. Zutatencheck für 6 dünne Crêpes:
-250g Mehl
-500ml Milch
-1 Prise Salz
-1 Pck. Vanillezucker
-4 Eier
-50g Butter

2. Teigzubereitung: Milch, Eier, Vanillezucker und Salz vermischen. Mehl sieben, damit Klümpchenbildung vermieden wird und langsam mit den anderen Zutaten vermischen. Am Besten zwischendurch mit dem Rührbesen den Teig umrühren und das Mehl nach und nach dazugeben. Anschließend die leicht geschmolzene Butter dazugeben.

3. Crêpes „braten“:
Einen Suppenlöffel voll flüssigen Teig auf die erhitzte Platte des Crêpes-Makers geben und sofort mit dem Verteiler auf die gesamte Platte verteilen. Anschließend ca.2-3 Minuten warten, bis sich der Crêpe leicht vom Boden lösen lässt. Crêpes mit einem Holzwender oder einem Pfannenwender auf die andere Seite drehen und diese erneut 2-3 Minuten „braten“. Nun kann der Crêpe nach Belieben belegt werden und anschließend gegessen werden. (Wer den Crêpes knuspriger mag, kann diesen auch nochmals wenden, bevor er von der Platte genommen wird)

4. Crêpes-Maker reinigen:
Die Platte des Crêpes-Makers ist beschichtet. Daher diesen nur mit nicht-spitzen Gegenständen berühren. Zum Reinigen empfiehlt es sich, zunächst mit einem feuchten Zewatuch das Fett und die Teigreste zu lösen. Anschließend mit Schwamm und Spülmittel säubern. Auch die Zwischenräume unterhalb der Platte vorsichtig mit einem feuchten Zewatuch auswischen. Das Ganze nun mit einem Küchentuch trocknen.

Tipp für „Süßgenießer“:
Mein Lieblingscrêpes besteht aus leicht geschmolzenen Nutella und frischen Erdbeeren und/oder Bananen. Nutella in eine mikrowellengeeignete Schale geben und kurz erhitzen, sodass die Creme leicht flüssig ist. Diese auf den Crêpes verteilen, Früchte dazugeben und Crêpes zusammenfalten 😉

 

 

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich bin gerne an verschiedenen Orten und lasse mich von der dortigen Mentalität und Kultur inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.