Schlaftipps für heiße Tage

Kategorien Lifestyle, Wohnen
Schlaftipps für heiße Sommertage

Normalerweise sollte das Schlafzimmer eine Temperatur von weniger als 20°C haben, damit ein gesunder Schlaf möglich ist. Im Sommer ist es jedoch recht schwierig, die Temperatur soweit unten zu halten. Gründe dafür sind die wärmere Außentemperatur, die beim nötigen Öffnen des Fensters in den Raum einströmt und auch die aufgeheizten Wände, die ebenfalls Wärme an den Raum abgeben. Liegt das Schlafzimmer im Obergeschoss oder eventuell sogar unter einem Flachdach, so wird der Aufheizvorgang nochmals verstärkt. Es kann schnell passieren, dass das Zimmer eine Temperatur von 25°C besitzt, welche bei anhaltender Außenwärme nur sehr schwer wieder reduziert werden kann.


Um die Zimmertemperatur abzukühlen bietet es sich an, tagsüber das Fenster geschlossen zu halten und die Rollos oder Vorhänge nach unten zu ziehen, sodass keine Sonne hineinscheinen kann. Nur am Morgen, wenn die Außenluft noch kühler ist als die Innentemperatur, ist es sinnvoll, die Fenster zu öffnen und für einen Luftzug zu sorgen. Dafür mindestens zwei Fenster in der Wohnung öffnen, die nicht an der selben Hauswand angebracht sind und somit einen Luftstrom von der einen zur anderen Seite erzeugen können.

Ist die Temperatur im Zimmer am Abend dennoch über 23-25°C so könnt ihr hier einige Tipps nachlesen, wie ihr trotz warmer Schlafzimmertemperatur dennoch einigermaßen entspannt schlafen könnt:

Duschen vor dem Zubettgehen: durch eine lauwarme Dusche werden die Poren der Haut geöffnet, wodurch der Schweiß, der während der Nacht entsteht, besser verdunsten kann.

Schlafkleidung: Man sollte Kleidung, wie beispielsweise einen Shorty oder ein Nachthemd anziehen, die aus leichter Baumwolle besteht. Baumwolle ist sehr saugfähig und kann somit den Schweiß aufsaugen, der während der Nacht abgesondert wird (bis zu einem Liter!!!)

Tuchtrick: vor dem Schlafengehen ein großes Tuch befeuchten und dieses vor das geöffnete Fenster hängen. Beim Verdunstungsprozess geht etwas Wärme vom Schlafzimmer verloren.

Schlafdecke: bei warmer Zimmertemperatur die Federbettdecke durch ein einfaches Bettlaken austauschen. In den südliche  Urlaubsländern schläft man in den Hotels ausschließlich mit lockeren Bettlaken.

Kühlflasche: Ist es besonders heiß und kann man absolut nicht einschlafen, so hilft eventuell der Kühlflaschentrick. Hierzu einfach kaltes Wasser in eine Wärmflasche einfüllen und diese als Kühlflasche verwenden. Wichtig hierbei ist es, die Flasche nicht an empfindliche Körperstellen, wie beispielsweise an den Nieren zu legen. Am besten neben sich legen und ab und an die Arme und Beine daran kühlen.

Schlaftipps für heiße Sommertage

 

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich bin gerne an verschiedenen Orten und lasse mich von der dortigen Mentalität und Kultur inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

2 Gedanken zu „Schlaftipps für heiße Tage

  1. Den Tuchtrick werde ich mal im nächsten Sommer ausprobieren, da mein Schlafzimmer in dieser Zeit immer sehr stark aufgeheizt ist und ich deshalb oft in ein anderes Zimmer umziehen muss. Das Schlafzimmer liegt bei mir nämlich sehr ungünstig, da die Sonne dort nachmittags direkt hineinscheint und es aufgrund der verwinkelten Fenster auch nicht möglich ist, eine Jalousie anzubauen. Die Vorhänge helfen da leider relativ wenig und so ist es abends dann meist so aufgeheizt, dass man kaum darin schlafen kann. Ich hoffe, dass dieser Tipp ein wenig hilft, denn es ist auf Dauer schon umständlich, wenn man wochenlang in einem anderen Zimmer schlafen muss.

  2. Ich bin auch ein großer Fan des Duschens vor dem Schlafengehen! Mir hilft es nicht nur bei der Temperaturregulierung, sondern es hilft auch super gegen Mücken (frag mich aber nicht warum 🙂 )

    LG,

    Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.