Lust auf Frankreich? Reisetipps für den Urlaub im Nachbarland

Kategorien Frankreich, Reisewelt
IMG_0129

Je nachdem in welcher Region in Frankreich man Urlaub machen möchte, bietet es sich an, mit dem Auto oder per Flugzeug zu verreisen. Nach Paris kann man auch den TGV (vergleichbar mit unserem ICE) nehmen. Egal wie man ins Nachbarland reist, Frankreich besitzt viele unterschiedliche Facetten, die einen Besuch wert sind. Ob Meer und Strände, Hochgebirge und Passstraßen oder romantische Städte mit viel Charme, in Frankreich findet jeder die passende Region für seinen Geschmack.

Welche Regionen gibt es?

In Europa gibt es 13 französische Regionen, darunter auch die Insel Korsika. Außerhalb davon gibt es noch fünf französische Überseegebiete. Das Festland Frankreichs teilt sich in folgende Regionen auf:
– Bretagne
– Pays de la Loire
– Centre-Val de Loire
– Grand Est
– Normandie
– Bourgogne-Franche-Comté
– Okzitanien
– Île-de-France
– Auvergne-Rhône-Alpes
– Nouvelle-Aquitaine
– Hauts-de-France
– Provence-Alpes-Côte d’Azur

Besonders beliebt bei Touristen sind die Provence, die Côte d’Azur, Paris, die Bretagne und das Elsass. Bis auf die Bretagne, kann man die übrigen Regionen bequem mit dem Auto erreichen. Wir waren beispielsweise schon mit dem PKW an der Côte d’Azur und im Elsass, nach Paris sind wir damals mit einem Reisebus gefahren. Jede Region hat ihren ganz eigenen Charme mit kulinarischen Köstlichkeiten, einzigartigen Landschaften und malerischen Dörfern. Eine schöne Übersicht über die jeweiligen Sehenswürdigkeiten, Städte, Unterkünfte und Ausflugstipps der einzelnen Regionen Frankreichs hat France-Voyage.com erstellt. Wer sich also noch nicht sicher ist, welches Ziel in Frankreich für ihn das richtige ist, sollte unbedingt einen Blick darauf werfen.

Wann sollte man Urlaub in Frankreich machen?

Frankreich kann zu jeder Jahreszeit besucht werden. Je nachdem was man im Urlaub sucht, empfiehlt sich die eine Jahreszeit mehr oder weniger als die andere. Wer beispielsweise Badeurlaub geplant hat, sollte in den Sommermonaten nach Frankreich fahren. An der Côte d’Azur ist es bereits ab Pfingsten recht warm, sodass man hier hohe Wahrscheinlichkeiten auf gutes Badewetter hat. Im Norden bzw. Nordwesten Frankreichs, z.B. in der Bretagne, muss man mit etwas kühleren Temperaturen rechnen. Der Einfluss des Atlantiks sorgt für wechselhaftes Wetter mit öfteren Regenschauern. Doch dafür ist die Küste durch die Gezeiten etwas völlig anderes als die Mittelmeerküste im Süden.

Städtetrips bieten sich ganzjährig an. Im Winter ist Straßburg sehr schön. Wir waren vor einiger Zeit für zwei Nächte im Elsass und haben mehrere Orte, darunter Colmar, Straßburg und Dorlisheim während der Weihnachtszeit besucht. Auch Paris hat zu jeder Zeit im Jahr seinen besonderen Reiz.


Die französischen Alpen schauen je nach Jahreszeit sehr unterschiedlich aus: Im Winter kann man beispielsweise in Val d’Isère wunderbar Skifahren, während man im Sommer perfekte Wanderbedingungen vorfindet. Autotouren durch die Alpen machen vor allem im Sommer viel Spaß, wenn man unterwegs bei Sonnenschein eine Pause mit Panorama einlegen kann.

Uns gefallen Roadtrips generell im Sommer besser, da die Landschaften einfach schöner wirken und man viel mehr Freude daran hat, etwas außen in der Natur zu unternehmen. Wenn man eine Autotour durch Frankreich plant, kann man das Routentool von France-Voyage nutzen: Hier stehen fertige Touren für unterschiedliche Regionen Frankreichs kostenlos zum Download zur Verfügung oder man erstellt sich seine ganz individuelle Tour.

Unterkünfte in Frankreich

In Frankreich sollte man an die Unterkünfte eher wenig Ansprüche stellen. Ein vier Sterne Hotel in Frankreich entspricht eher einem drei Sterne Hotel in Deutschland, B&Bs sind oft nur mit dem Nötigsten ausgestattet. Doch mit etwas Glück und Recherchearbeit kann man auch wahre Schmuckstücke finden. Wir haben an der Côte d’Azur ein süßes kleines Hotel entdeckt, in dem wir sogar eine komplette Wohnung inklusive Terrasse und Kamin zur Verfügung gestellt bekamen. Das Frühstück nahmen wir direkt neben dem Pool ein und das alles kostete weniger als 100 EUR/Nacht.

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich bin gerne an verschiedenen Orten und lasse mich von der dortigen Mentalität und Kultur inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.