Leckeres aus Äpfeln

Kategorien Essenswelt, Süßes

Wer einen oder mehrere Apfelbäume in seinem Garten hat, der hat bestimmt schon Kisten voller Äpfel geerntet und weiß kaum noch wohin mit dem Obst. Aus Äpfeln – egal ob gekauft oder aus dem eigenen Garten – kann man jedoch jede Menge leckere Köstlichkeiten kreieren. Welche Möglichkeiten es dafür gibt, wird hier kurz vorgestellt.

Apfelmus
Das wohl klassischste Gericht aus Äpfeln ist der Apfelmus. Er schmeckt nicht nur Babys gut, sondern auch Erwachsene naschen hin und wieder gerne davon. Apfelmus schmeckt lecker zu Kartoffelpuffer oder Pfannkuchen, kann aber auch pur gegessen werden.
Um Apfelmus herzustellen muss man einfach klein geschnittene Äpfel, etwas Zucker und ein paar Löffel Wasser in einem Topf erhitzen und warten bis das Obst weich wird und zerfällt. Danach mit einem Pürierstab bearbeiten, sodass die Masse zu einem Mus wird.

Apfelkuchen
Wer gerne Äpfel isst, der mag mit Sicherheit auch Apfelkuchen. Einen Kuchen mit Äpfeln kann man in allen möglichen Variationen backen. Beliebt sind u.a. ein versunkener Apfelkuchen, ein Apfelkuchen aus der Springform, ein gedeckter Apfelkuchen oder ein Apfelkuchen mit Vanillepudding. Wer jetzt Lust auf einen Apfelkuchen bekommen hat, kann hier das passende Rezept suchen.
Übrigens: Dem Apfelkuchen wird oft nachgesagt, dass er der Lieblingskuchen der Deutschen ist. Vielleicht ist die Vielfalt in der Zubereitung der Grund: egal ob mit Hefeteig, Mürbeteig, als Strudel oder mit Rührteig; Apfelkuchen schmeckt auf jede Art.

 Apfelstrudel
Apfelstrudel schmeckt besonders gut in der kalten Jahreszeit. Manche kombinieren ihn mit Vanilleeis, andere mit einer Vanillesoße. Einen Apfelstrudel herzustellen klingt zwar kompliziert, geht aber recht simpel: einfach einen fertigen Blätterteig (gekühlte Rolle) kaufen, auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen, klein geschnittene Äpfel mit Zimt und Zucker vermengen und darauf legen, dabei einen Zentimeter am Rand auslassen. Ein Ei verquirlen, Rand vom Blätterteig damit bestreichen und zweite Blätterteigrolle auflegen und am Rand mit der anderen festdrücken. Das ganze für ca. 20-30 Minuten in den Backofen (180°C Umluft).

Apfelgelee
Wer eine Alternative zu Marmelade sucht, sollte Apfelgelee probieren. Das Gelee aus Äpfeln ist der perfekte Brotaufstrich fürs Frühstück. Die Zubereitung ist etwas aufwendiger als Apfelmus, doch dafür hat man auch länger etwas davon. Hier gibt es ein einfaches Rezept, man kann Apfelgelee aber auch gut mit anderen Früchten kombinieren.

Apfelsaft aus eigenen Äpfeln – Mosten
Eine super Idee für all diejenigen, die zu viele Äpfel im Garten haben. Fast überall gibt es Mostereien, die aus den eigenen Äpfeln leckeren Saft zubereiten. Die Äpfel werden so stark gepresst, dass ihr ganzer Saft abfließt und nur noch ein trockener Rest übrigbleibt. Der Saft wird anschließend erhitzt und in Beutel luftdicht abgefüllt. Ich habe Apfelsaft von eigenen Äpfeln probiert und kann bestätigen, dass er wirklich gut schmeckt und das sogar ohne Zuckerzusatz!

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich bin gerne an verschiedenen Orten und lasse mich von der dortigen Mentalität und Kultur inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.