Hundebeschäftigung für außen: Rally Obedience

Wie kann ich Barkley sinnvoll beschäftigen? Seid ihr auch auf der Suche nach einer geeigneten Beschäftigung für euren Hund und möchtet ihn am liebsten spielerisch fördern? Dann ist Rally Obedience als Hobby sicherlich auch für euch interessant.

Rally Obedience ist eine Mischung aus den Hundesportarten Obedience und Agility, d.h. man kombiniert Grundgehorsamkeitsübungen mit Spiel und Spaß. Beim Rally Obedience ist Belohnen und das Sprechen zum Hund erlaubt, wodurch zusätzlich auch die Bindung zwischen Hund und Halter verstärkt wird. Doch wie funktioniert das nun genau und was braucht man dafür? Eigentlich nicht viel, ihr braucht lediglich etwas Platz – idealerweise einen eigenen Garten -, Aufgabenkärtchen und ein paar Hindernisse. Ziel ist es, einen Parcour in möglichst kurzer Zeit erfolgreich zu durchlaufen, indem die Aufgaben an den einzelnen Stationen richtig vom Hund ausgeführt werden. Aufgaben können z.B. Kommandos wie Sitz oder Platz sein aber auch vorgegebene Richtungen und Wendungen, die zu laufen sind. Ein Parcour besteht aus etwa 20 Übungen und sollte immer wieder neu aufgebaut werden. Der Hund kann dabei entweder locker an der Leine oder auch frei geführt werden. Man kann zunächst mit leichten Übungen beginnen und den Schwierigkeitsgrad dann nach und nach erhöhen. Die kombinierte Hundesportart kann hobbymäßig durchgeführt werden, oder man nimmt sogar an offiziellen Wettkämpfen teil. Barkley und ich machen das eher als Freizeitbeschäftigung und uns geht es darum, möglichst viel Spaß und Abwechslung zu haben.

Aufgabenkärtchen kann man sich beispielsweise hier herunterladen und ausdrucken und auch Vorlagen für einen ersten Parcour findet man im Internet. Eine hilfreiche, ausführliche Anleitung für Rally Obedience hat Spaß-mit-Hund als PDF zusammengestellt.  Hindernisse für einzelne Stationen müssen nicht extra gekaufte Agility Artikel sein, sondern es reichen auch einfach Gegenstände, wie Gießkanne, Stühle, usw., die man sowieso zuhause hat.

Probiert es am besten einfach mal aus, ich persönlich finde die Kombination aus Action und Gehorsam sehr praktisch, denn dadurch wird der Hund nicht nur ausgepowert, sondern gleichzeitig auch geistig gefordert. Man kann sich auch weitere Aufgaben überlegen, vielleicht aus Tricks, die ihr euren Hund bereits beigebracht habt und immer mal wieder wiederholen wollt. Das Spiel kann beliebig erweitert werden und der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Dieser Hundesport ist natürlich für außen gedacht, innen kann man ihn natürlich etwas abwandeln und je nach Platz Aufgaben einbinden, die weniger Platz benötigen. Wenn Rally Obedience für euch zu regellastig ist und ihr vorher keinen Parcour vorbereiten wollt, gibt es natürlich auch noch andere Beschäftigungsmöglichkeiten im Freien. Manchmal kann es auch eine „klassische“ Beschäftigung, wie Wandern oder Schwimmen sein, die ihr gemeinsam machen könnt, es können aber auch spezielle Aktivitäten für den Hund überlegt werden. Eins ist aber sicher, im Sommer wird es sicherlich weder Hund noch Halter langweilig!

 

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich lasse mich gerne von verschiedenen Mentalitäten und Kulturen inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.