Mantrailing – dieses Zubehör braucht ihr dafür!

Mantrailling ist eine sinnvolle Beschäftigung für Hund und Halter und wird mittlerweile neben dem professionellen, polizeilichen Einsatz zur Suche von vermissten Personen auch von Privatpersonen durchgeführt. Ursprünglich kommt Mantrailing aus den USA, in Deutschland ist es inzwischen auch weit verbreitet. Es gibt viele Hundeschulen, die spezielle Einführungskurse ins Mantrailing anbieten.

Da Barkley sehr viel Spaß im Aufspüren von Dingen, wie beispielsweise Leckerlis oder seinem Spielzeug hat, ist Mantrailing eine super Möglichkeit, um ihn nicht nur körperlich, sondern auch geistig zu fordern und somit angemessen auszulasten. Doch bevor man mit dem Mantrailing beginnen kann, ist es wichtig, das entsprechende Equipment zu besorgen und sich Tipps von erfahrenen Mantrailern für den richtigen Einstieg zu holen.

Zunächst möchte ich euch eine Übersicht unserer Mantrailing-Ausrüstung geben, bevor ich euch in einem weiteren Artikel von unseren ersten Versuchen berichte. Am wichtigsten für erfolgreiches Mantrailing ist ein gut sitzendes Brustgeschirr, das ausschließlich für das Mantrailing verwendet wird und nicht bei normalen Spaziergängen eingesetzt wird. Warum? Der Hund soll beim Tragen des Mantrailing-Geschirrs wissen, dass er nun die Führung übernehmen soll und auch ziehen darf. Beim normalen Spazieren sollte das natürlich nicht der Fall sein, deshalb bitte hier immer ein anderes Brustgeschirr nehmen. Wir verwenden für unser Mantrailing das anny x Suchhund-Geschirr. Es sitzt optimal, hat eine auffällige Farbe, ist hochwertig verarbeitet und die Aufschrift “Suchhund” ist natürlich ein besonderes Highlight davon. Passend dazu gibt es auch eine drei Meter lange Führleine, die ebenfalls gepolstert ist und gut in der Hand liegt. Barkley sieht richtig professionell in seinem Geschirr aus und man hat fast den Eindruck, dass er stolz ist, es tragen zu dürfen. Die Leine beim Mantrailing sollte nicht zu kurz sein und dem Hund genug Freiraum fürs Schnüffeln bieten. Im Stadtgebiet und in unüberschaubaren Waldgebieten sind kürzere Leinen praktischer (3-5 Meter), bei übersichtlichen, nicht stark besiedelten Gegenden kann ruhig auch eine längere Führleine verwendet werden (ab 5 Meter). Für den ersten Mantrailing Versuch braucht man außerdem einen Geruchsgegenstand (z.B. Kleidungsstück), eine luftdichte Tüte dafür und eine schmackhafte Belohnung für die erfolgreiche Suche. Am besten eignet sich dafür Feuchtfutter, da das Schnüffeln durstig macht und es viele Nährstoffe bietet. Je nachdem, wieviele Trails man durchführt, kann das mitgenommene Feuchtfutter in Dosen aufgeteilt werden. Neben der Person, die den Hund führt bzw. begleitet, wird natürlich eine zweite Person benötigt, die sich versteckt und gesucht werden soll.

Wie man sieht, benötigt der Einstieg in das Mantrailing eine gewisse Vorbereitungszeit und man sollte nicht überstürzt damit beginnen, sondern sich ebenfalls mit dem Vorgehen auseinandersetzen. Das richtige Equipment ist zum einen Voraussetzung für erfolgreiches Mantrailing, die Vorbereitung und der richtige Ablauf sind ebenfalls wichtige Elemente für dauerhaft gelingendes Spürhundetraining.

Barkley ist nun bestens ausgestattet und hat bereits seine ersten, kurzen Mantrails erfolgreich gemeistert. Wir freuen uns auf die noch folgenden Suchaktionen mit ihm und werden euch künftig darüber auf dem Laufenden halten.

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich lasse mich gerne von verschiedenen Mentalitäten und Kulturen inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.