Die besten Weihnachtsfilme für jeden Geschmack

2016-01-02 20

Wenn man nach dem vielen Essen an Weihnachten so voll und platt ist, dass man am liebsten nur noch auf seiner Couch liegen möchte, bietet es sich an, den Abend gemütlich mit einem Film ausklingen zu lassen. Für jedes Genre gibt es natürlich einen passenden Weihnachtsfilm – egal ob Romanze, Thriller oder Fantasyfilm, für jeden Geschmack ist auch an Weihnachten etwas dabei. Ich möchte euch meine Top-Weihnachtsfilme für jede Filmkategorie vorstellen, bei manchen von ihnen stellt Weihnachten den Kern des Films da, bei anderen spielt die Geschichte zur Weihnachtszeit.

1. Komödie

Verrückte Weihnachten

Handlung: “Da ihre Tochter Blair in diesem Jahr um die Weihnachtszeit nicht zu Hause ist, weil sie dem Friedenscorps beigetreten ist, beschließt das Elternpaar Krank, den lokalen Weihnachtsbräuchen zum Trotz, das Fest ausfallen zu lassen und mit dem gesparten Geld eine Kreuzfahrt in die Karibik zu unternehmen. Diese Weihnachtsflucht ist für ihre Nachbarn allerdings ein großer Frevel. Als Blair plötzlich für die Weihnachtstage ihre Rückkehr ankündigt, bleiben dem Ehepaar nur wenige Stunden Zeit, um ein perfektes Fest für sie zu organisieren. Mit Hilfe der Nachbarschaft gelingt schließlich eine perfekte Weihnachtsparty.” (wikipedia.de)

Mein Schatz, unsere Familie und ich

“Kate und Brad sind ein glücklich unverheiratetes Paar und leben gemeinsam in San Francisco. Sowohl Kates als auch Brads Eltern sind geschieden. Wie jedes Jahr sind die beiden bei den vier neuen Familien der Elternteile zum Weihnachtsfest eingeladen und wie jedes Jahr beschließen sie auch diesmal, lieber zu verreisen und das Weihnachtsfest zu zweit zu verbringen. Um Ihren Familienfesten zu entgehen, denken die beiden sich jedes Jahr die bizarrsten Ausreden aus (so geben sie beispielsweise vor, in armen Ländern ehrenamtliche Arbeit zu leisten), die sie ihren Familien auftischen. Kate und Brad beschließen auf die Fidschi-Inseln zu fliegen. Auf dem Flughafen angekommen, müssen sie aber mit Erschrecken feststellen, dass aufgrund dichten Nebels sämtliche Flüge gestrichen wurden. Zu ihrem zusätzlichen Unglück werden sie zufällig von einem Fernsehteam aufgenommen, was live in den Nachrichten ausgestrahlt wird. Ihre Familien sehen dies und verlangen telefonisch Erklärungen. Somit, da keine andere Ausredemöglichkeit mehr vorhanden, beschließen Kate und Brad alle vier Familien mit dem Auto zu besuchen.” (wikipedia.de)

2. Romanze:

Mrs. Miracle

“Der leidgeprüfte Witwer Seth Webster steht mal wieder ohne Haushälterin da, nachdem es seinen sechsjährigen Zwillingen Judd und Jason gelungen ist, auch die neueste Kandidatin zu verjagen. Da steht plötzlich Mrs. Merkle in der Tür, die zur Überraschung von Judd und Jason die Ruhe weg hat. Mit Geschick und Charme macht sie sich im Haushalt der Websters unentbehrlich und sorgt sogar dafür, dass Seth und Reba aus dem Reisebüro zu einander finden.” (kino.de)

3. Fantasy:

Der Grinch

“Der Grinch, ein grünes Wesen, lebt einsam in einer Berghöhle und hasst, wegen seiner schlechten Kindheitserfahrungen das Weihnachtsfest. Um dieses den Einwohnern von Whoville zu verderben, klaut er ihnen in einer Weihnachtsmannverkleidung die Geschenke..” (movieworlds.com)

Blizzard – das magische Rentier

“Die kleine Katie wird von dem alternden Olympiasieger Otto im Eiskunstlauf unterrichtet. Als sie mit ihren Eltern umziehen muss, droht ihr Talent zu verkümmern, denn die wohlhabenden Mädchen machen sich über die schüchterne Neue mit ihren billigen gelben Schlittschuhen lustig. Eine umsichtige Lehrerin erkennt jedoch Katies Fähigkeiten und gibt ihr eine Chance. So kommt es zum erbitterten Konkurrenzkampf zwischen Katie und der ehrgeizigen Erin. Aus Angst vor ihrem Vater, der sie dazu zwingt, stets die Beste zu sein, ruiniert Erin heimlich die Schlittschuhe ihrer Konkurrentin. Katie ist zutiefst verzweifelt – doch Hilfe naht in Gestalt eines sprechenden Rentiers, das ein besonderes Geschenk für Katie hat.” (moviepilot.de)

Hier gehts zum Trailer!

4. Thriller:

Wild Christmas

“Rudy (Ben Affleck) und sein Zellengenosse Nick (James Frain) freuen sich schon auf die bevorstehende Entlassung. Insbesondere Nick kann es nicht abwarten, steht mit der Entlassung auch das lang ersehnte Treffen mit seiner hübschen Brieffreundin Ashley (Charlize Theron) an. Als er aber bei einer Auseinandersetzung im Gefängnis ums Leben kommt, sieht Rudy seine Chance, die hübsche Ashley selbst kennenzulernen und unter Nicks Namen noch einmal ganz von vorne anzufangen. Doch die schöne Zeit mit ihr wird plötzlich durch das Auftauchen ihres Bruders Gabriel (Gary Sinise) beendet. Der ist nicht nur ein psychopathischer Gangster, sondern plant außerdem einen Überfall in das Casino, wo Nick gearbeitet hat. Dazu will er den vermeintlichen “Nick” Rudy einspannen. Der muss nun alles daran setzen, dass seine wahre Identität nicht auffliegt…” (fimstarts.de)

P2 – Schreie im Parkhaus

“Nach endlosen Überstunden am Weihnachtsabend will die hübsche Angela so schnell wie möglich nach Hause zu ihrer Familie. Als ihr Wagen nicht anspringt und ihr Handy in dem verlassenen Parkhaus keinen Empfang hat, bittet sie den netten Tiefgaragenwächter Thomas um Hilfe. Ein schwerwiegender Fehler, wie Angela feststellen muss, als sie wenig später aus ihrer Betäubung erwacht – angekettet an Thomas’ liebevoll gedecktem Weihnachtstisch. Hinter der freundlichen Fassade des jungen Mannes verbirgt sich ein sadistischer Psychopath. Und in dem abgeriegeltem Tiefbau kann niemand ihre Schreie hören …” (bairwitch.de)

5. Horror:

Black Christmas

“Billys Kindheit ist trist, seine Rache dafür furchtbar … Die traurigen Ereignisse liegen Jahre zurück. Kaum einer erinnert sich noch an sie. Lange stand das Haus leer, nun ziehen sechs Studentinnen der gleichen Verbindung ein. Gemeinsam mit ihrer Hausmutter freuen sie sich auf Weihnachten, das Fest der Liebe. Da verschwindet eins der Mädchen. Spurlos – und der Telefonterror beginnt. Das ist aber erst der Anfang. Der Unbekannte treibt mit den Studentinnen ein heimtückisches Spiel, das in bitteren Ernst umschlägt, als das erste Mädchen tot aufgefunden wird …” (filmzeit.de)

The Children

“Weihnachten ist das Fest der Liebe, dessen Besinnlichkeit Harmonie und Frieden verheißt. Das Horrorgenre hat so seine eigene Vorstellung von der Ruhe an den Feiertagen. Das gilt auch für die Erlebnisse zweier Elternpaare und ihrer Kinder. Die beiden Schwestern Elaine (Eva Birthistle) und Chloe (Rachel Shelley) wollen mit ihren Familien gemeinsam die Festtage verbringen. Chloes Haus liegt ruhig und einsam in der Natur. Alles scheint wie gewünscht, als Elaine mit ihrem Mann Jonah (Stephen Campbell Moore) und den drei Kindern bei Chloe und deren Familie auftaucht. Die Krankheitssymptome des kleinen Paulie (William Howes) bekommt man hoffentlich schnell wieder in den Griff. Aber dann passiert etwas, das ein anderes Licht auf Paulies Zustand wirft. Und auch die anderen Kinder zeigen erste Krankheitsanzeichen wie Husten und Übelkeit. Ihr Verhalten wird bösartig, ohne dass die Erwachsenen daran glauben. Die tödliche Gefahr bereitet sich in der schneebedeckten Einöde aus.” (filmstarts.de)

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich lasse mich gerne von verschiedenen Mentalitäten und Kulturen inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.