Bürostuhl auf Holzboden – Wie lassen sich Kratzer vermeiden?

Kategorien Lifestyle, Wohnen
IMG_2083

Das Arbeitszimmer in unserer neuen Wohnung hat einen sehr schönen Echtholzboden. Da Holzböden sehr empfindlich sind und man schnell Kratzer und Dellen sieht, muss man sich eine Lösung für das Problem Bürostuhl – Boden überlegen. In Zimmern, die mit Teppich ausgelegt sind, kann man den Bürostuhl ohne Probleme hin und her rollen, macht man dies auf Holzboden (Laminat, Parkett, Echtholz), kann es schnell zu bösen Überraschungen führen.

Wo liegt das Problem?

Die meisten Bürostühle haben Plastikrollen, die nicht verformbar sind und bei Belastung und Bewegung in den Boden hineingedrückt werden und hässliche Spuren hinterlassen.

Verschiedene Lösungen!

Damit dies nicht passiert, gibt es mehrere Möglichkeiten:

1. Plastikrollen durch Gummirollen ersetzen

Eine schnelle und günstige Lösung sind Gummirollen, speziell für Hartböden. Diese kann man bei Ebay oder Amazon für etwa 12-16 EUR bestellen und selbst austauschen. Die Rollen am Stuhl sind nur hineingedrückt, sodass man sie leicht abziehen und ersetzen kann. Diese Lösung habe ich auch bei mir angewendet, da ich somit durch den ganzen Raum rollen kann und den Bürostuhl nicht an einem Fleck stehen lassen muss.

2. Teppich drunter legen

Eine elegante Lösung wäre ein großer Sisal-Teppich: Diese sind sehr robust und sehen schick aus. Die Teppiche gibt es in unterschiedlichen Größen und Farben und können dem Raum gleichzeitig etwas Gemütlichkeit einhauchen. Der Vorteil ist: Die Füße werden auf dem Teppich nicht so schnell kalt, wie auf dem nackten Boden (außer man hat natürlich eine Fußbodenheizung). Nachteil: Die Teppiche kosten natürlich etwas mehr (ab ca. 40 EUR, Preis variiert je nach Größe).

3. Durchsichtige Schutzmatte unterlegen

Wer keinen Teppich möchte, weil beispielsweise ein anderer bereits an einer anderen Stelle im Raum liegt, und auch am Schreibtischstuhl nichts verändern möchte, kann eine Schutzmatte unter den Schreibtisch legen. Eine solche transparente Matte gibt es bereits ab 15 EUR in jedem Möbelhaus. Sie gibt es im runden als auch eckigen Format und fällt kaum auf.

Egal für welche Lösung man sich entscheidet, wichtig ist es, etwas zu tun, bevor man sich über tiefe Dellen ärgert. Vielleicht hat man Glück und der Bürostuhl ist bereits für Holzböden geeignet: Einfach einmal die Rollen anschauen und überprüfen, ob sie verformbar sind oder nicht.

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich bin gerne an verschiedenen Orten und lasse mich von der dortigen Mentalität und Kultur inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

1 Gedanke zu „Bürostuhl auf Holzboden – Wie lassen sich Kratzer vermeiden?

  1. Wobei ich einen Teppich schöner finde als so eine Schutzmatte. Irgendwann sammelt sich Schmutz unter ihr und dann muss man alles raus fummeln, von beiden Seiten wischen usw. Da ist ein Teppich pflegeleichter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.