Wie finde ich mein verloren gegangenes Handy wieder?

Kategorien Verschiedenes
Motorola Moto G

Der Albtraum eines jeden Handybesitzers kann schnell zur Realität werden – das Handy geht verloren! Meistens passiert so etwas genau dann, wenn man eigentlich auf sein Handy angewiesen ist, sei es im Urlaub oder auch Zuhause. Doch was sollte ich in diesem Notfall tun?

Natürlich sollte jeder, der bemerkt, dass sein Handy nicht mehr da ist, wo man es eigentlich erwartet hätte, erst einmal keine Panik kriegen. Glücklicherweise ist es nämlich meistens nicht weit weg. Am besten ruft man die Nummer seines Handys an und wartet ab, ob es irgendwo klingelt oder vibriert. Pech für diejenigen, die ihr Handy auf „stumm“ gestellt haben. Hier bleibt nichts anderes übrig, als überall nochmal genau zu suchen, vielleicht liegt es nur unter einem anderen Gegenstand oder ist in die Falsche Tasche gerutscht. Hat man bei der ersten Suche keinen Erfolg, sollte man nochmal genau überlegen, wo man unterwegs war und wann man sein Handy zuletzt in der Hand gehabt hat. Sind die Orte nicht so weit weg, lohnt es sich auf jeden Fall noch einmal dorthin zu gehen und dort nach dem Handy zu schauen.

Spätestens jetzt sollte das Handy wieder aufgetaucht sein, ansonsten wird es schwierig es ohne vorher installierte Trackingsoftware wiederzufinden. Apple hat auf seinen Geräten bereits eine App mit dem Namen „Mein iPhone suchen“ installiert, die mit Hilfe der iCloud den aktuellen Standort des Handys auf einer Karte anzeigt, die man von einem Computer oder anderen iPhone aus aufrufen kann. Voraussetzung ist natürlich, dass dieser Dienst aktiviert ist. Handys von anderen Herstellern, auf denen ein anderes Betriebssystem wie beispielsweise Android läuft, haben keine vorinstallierte Trackingsoftware. Hier muss man als Endkunde selbst nach einem geeigneten Programm suchen. Viele Antivirenprogramme für Handys sind neben dem Schutz vor Viren zusätzlich mit einem solchen System ausgestattet – eine Übersicht guter Androidantivirenprogramme findet man unter anderem auf dem Vergleichsportal Netzsieger.de. Wichtig ist, sich vor dem Kauf einer solchen App zu informieren, inwieweit man damit sein Handy bei Verlust schützen und wiederfinden kann.

Ich habe mir verschiedenste Trackingsoftware angeschaut und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden: bei den meisten Programmen kann man das Handy extern lokalisieren lassen, der Standort wird dann auf einer Karte angezeigt. Zusätzlich kann man einen Alarm auslösen oder eine Nachricht auf das Handy schicken, sodass der Finder weiß, wem das Gerät gehört. Sehr sinnvoll ist auch die Sperrmöglichkeit, sodass Fremde keinen Zugriff mehr auf das Handy haben. Im äußersten Notfall kann man sogar die gesamte Festplatte von einem anderen Gerät aus löschen.

Neben solch einer Trackingsoftware ist es hilfreich, sein Gerät z.B. durch die Passworteingabe oder Gesichtserkennung zu schützen, damit Fremde kaum eine Chance haben, an persönliche Daten zu gelangen. Hat man sein Handy nun ausreichend geschützt, kann bei einem Verlust eigentlich nicht mehr viel passieren und man hat die Möglichkeit es auf verschiedene Wege wiederzufinden.

Motorola Moto G

 

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich bin gerne an verschiedenen Orten und lasse mich von der dortigen Mentalität und Kultur inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.