CeBIT 2012 – Überblick

Kategorien Eventwelt, Verschiedenes
CeBIT 2012

Hannover. Mehr als 4 200 Unternehmen aus rund 70 Ländern präsentieren sich zur CeBIT 2012 in Hannover. Die Veranstaltung bietet eine große Fülle an Themen, Lösungen und neuen Produkten. Ein Überblick:

Übergreifende Themen und Projekte

Leitthema Managing Trust

Die CeBIT 2012 rückt mit dem Leitthema „Managing Trust“ die aktuellen Herausforderungen rund um Vertrauen und Sicherheit in der digitalen Welt in den Mittelpunkt. In allen Bereichen und auf vielen Veranstaltungen der CeBIT finden sich Bezugspunkte zu diesem Thema. Im Bereich CeBIT pro geht es etwa darum, wie Unternehmen den Zugriff auf ihre Daten kontrollieren und sich im Ernstfall gegen Eindringlinge zur Wehr setzen können. Erste Anlaufstelle hierfür ist die CeBIT Security World in Halle 12. Renommierte Anbieter von Security-Software präsentieren dort Lösungen für den stationären oder mobilen Einsatz. Die CeBIT Global Conferences widmen sich ebenfalls dem Leitthema der CeBIT 2012. Am CeBIT-Mittwoch, 7. März diskutiert der Chef-Regulator von Facebook Lord Richard Allan unter anderem mit EU-Kommissarin Neelie Kroes darüber, ob persönliche Daten die eigentliche Währung der digitalen Welt darstellen. Fragen rund um den Datenschutz bei Behörden stehen zudem im Bereich CeBIT gov im Vordergrund.

Partnerland Brasilien

Das Partnerland-Konzept der CeBIT ist seit vielen Jahren ein Erfolg. 2012 ist Brasilien Partner des wichtigsten Ereignisses der digitalen Welt. Brasilien ist flächenmäßig das mit Abstand größte Land auf dem südamerikanischen Kontinent und stärkste Wirtschaftsregion Lateinamerikas. Die brasilianische Volkswirtschaft wächst rasant, auch dank einer starken Informations- und Telekommunikationsindustrie. Darüber hinaus fördert Brasilien Spezialmetalle, so genannte seltene Erden, die zur Fertigung zahlreicher Hightech-Produkte gebraucht werden. Brasiliens Rolle in der weltweiten ITK-Wirtschaft wird zunehmen. Dass es nun Partnerland der CeBIT ist, birgt viele Chancen zum Auf- und Ausbau der Beziehungen. Gleichzeitig nutzt Brasilien die CeBIT, um sich als modernes Hightech-Land und attraktiver Wirtschaftspartner zu präsentieren.

CeBIT Global Conferences

Die Liste der Referenten allein verspricht schon eine spannende Veranstaltung. Mit Google, eBay, Facebook, HP, IBM, Microsoft und Vodafone sind die großen Unternehmen der digitalen Welt vertreten. Dazu kommen hochaktuelle Themen. Diese Mischung macht die CeBIT Global Conferences zum bedeutendsten Kongress der ITK-Wirtschaft. Vom 6. bis 9. März widmen sich mehr als 60 führende Köpfe aus über 50 Firmen mit Keynotes, Kurzvorträgen und im Rahmen von Podiumsdiskussionen den großen Themen wie Cloud, Big Data, der Verbindung von Entertainment, Mobility und Content oder Social Business. Veranstaltungsort ist der Saal 2 im Convention Center (CC).

Recruiting

Noch stärker als bislang geht die CeBIT in die Joboffensive. Der Schwerpunkt „Resources & Career“ ist erstmals ein wesentlicher Bestandteil des CeBIT lab in Halle 26. Das Angebot reicht von Beratung und Talentsuche über eine Online-Jobbörse bis zur Arbeitsvermittlung vor Ort. Neu ist auch eine Zusammenarbeit der CeBIT mit monster.de, dem bekanntesten privaten Online-Karriereportal in Deutschland. Der CeBIT-Samstag, 10. März, ist Recruiting Day. Für Fach- und Führungskräfte auf der Suche führt 2012 kein Weg an Halle 26 vorbei.

Start Ups – Die Initiative CODE_n

Unter dem Titel CODE_n fördert die CeBIT gemeinsam mit GFT Technologies Innovationen und Start-Ups. CODE_n12 heißt der diesjährige Wettbewerb, bei dem sich Start-Ups mit kreativen Lösungen zum Thema „Shaping Mobile Life“ bewerben konnten. Die 50 Unternehmen mit den besten Ideen präsentieren sich auf der CeBIT 2012 in Halle 16. Die Gewinner von CODE_n12 werden außerdem mit dem CODE_n12-Award ausgezeichnet. Die Initiative CODE_n fördert damit weltweit die innovativsten Nachwuchsunternehmen, die neue Geschäftsmodelle für das Internet oder für mobile Endgeräte entwickeln. Strategische Partner von CODE_n sind außerdem Ernst & Young, Fujitsu Technology Solutions und der Branchenverband BITKOM. Als weiterer Kooperationspartner unterstützt das Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe die Initiative.

CeBIT Executive Communications – House of CIOs

Eine wichtige Funktion der CeBIT ist, dass sie Menschen in ähnlichen Positionen und mit ähnlichen Interessen zusammenbringt, um ihnen das Netzwerken zu erleichtern. Ein Treffpunkt sind etwa die CeBIT Executive Communications, ein exklusives Angebot für nationale und internationale IT-Executives auf Top-Ebene, sowie das dazugehörige House of CIOs mit Workshops und Round Tables für die CIOs der großen Anwenderunternehmen. Die CIOs der Automobilhersteller kommen am Messe-Donnerstag, 8. März, beim automotiveDAY zusammen. Der CeBIT Executive Club im Haus der Nationen schließlich ist eine Art exklusive „Business Lounge“. Er wendet sich an einen ausgewählten Kreis von CIOs aus Anwenderunternehmen, des Bundes und der Länder, Chefeinkäufer der DAX-Unternehmen sowie ITK-Entscheider mittelständischer Firmen.

CeBIT pro

Business IT – Die großen Trends

Die zunehmende Digitalisierung und die rasant steigende Mobilität sind die großen Trends im Bereich CeBIT pro. Führende Institute sind sich einig, dass Themen wie Big Data, Cloud, Social Business, Mobilität und Sicherheit die gegenwärtigen und auch zukünftigen Diskussionen bestimmen werden. Im Bereich der Business IT geht es deshalb sowohl in der Ausstellung als auch in den Sonderveranstaltungen und Foren unter anderem um neueste eCommerce-Lösungen, Business-Apps sowie innovative Analyse- und Prognose-Instrumente, mit denen sich künftige Unternehmensentwicklungen in Echtzeit simulieren und gigantische Datenmengen auswerten und steuern lassen.

Neu: Social Command Center on Air

Zum ersten Mal wird es auf der weltweit wichtigsten Veranstaltung der digitalen Wirtschaft ein Social Command Center geben. In der Halle 4 wird der digitale Dialog rund um die CeBIT 2012 in Echtzeit analysiert und sichtbar gemacht wird. Ziel des gemeinsamen Projektes mit salesforce.com ist es, zuzuhören und zu verstehen, was die Social Community rund um die CeBIT bewegt – und das weltweit.

Neu: Logistics IT

Ein neuer Ausstellungsschwerpunkt ist der Bereich „Logistics IT“ auf der CeBIT. Integrierte Logistik-Prozesse über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg sind ohne IT nicht denkbar. In Halle 5 präsentieren Hersteller von Logistik-Software ihre Innovationen und Lösungen. Der Gemeinschaftsstand mit angeschlossenem Forum und Vortragsprogramm spannt inhaltlich einen Bogen über die unterschiedlichen mit IT verknüpften Themen in der Logistik.

Neu: Smart Home – Der E.ON Truck kommt

Die digitale Vernetzung von Wohn- und Lebensräumen ist eines der Zukunftsthemen der ITK-Industrie. Smart Home heißt deshalb ein neues Fachforum in Halle 13, das aktuelle Fragen und Trends rund um die intelligente Heimvernetzung beleuchtet. Angesprochen sind Handel, Handwerk, Architekten, Bauwirtschaft, Systemintegratoren, Versorger und technikbegeisterte Konsumenten. Auf der Ausstellungsfläche präsentieren Unternehmen unterschiedlicher Branchen ihre Lösungen für intelligentes Wohnen. Ein großes Thema bei Smart Home ist das Energiemanagement. Der Energieversorger E.ON ist mit einem Showtruck vor Ort, der ein mobiles Smart Home darstellt. Dort erleben die Besucher Funktionsweisen und Zusammenhänge der Energieversorgung: vom Smart Grid über die dezentrale Stromerzeugung bis hin zu Smart Metern und weiteren Möglichleiten eines intelligent vernetzten Eigenheims.

Neu: CeBIT i-land

Das Smartphone soll nicht nur möglichst viel können, sondern dabei auch noch gut aussehen. Zum ersten Mal richtet die CeBIT eine eigene Sonderschau für Smartphone-Zubehör und portable Gadgets aus. Das „CeBIT i-land“ in Halle 16 präsentiert Produkte und Lösungen für die mobile Welt. Dazu gehören strassglitzernde Schutzhüllen sowie innovative Headsets, Halterungen und tragbares Zubehör für den erweiterten Einsatz der mobilen Begleiter. Auf diese Weise wird das Smartphone so individuell wie sein Besitzer.

Digital Drive, automotiveDAY

Die Automobilindustrie setzt auf ITK. Fahrzeuganbieter entwickeln sich immer stärker zu Mobilitätsdienstleistern – das Auto wird zur digitalen Plattform. Auf der CeBIT kommen Automobilindustrie und ITK unter der Überschrift „Digital Drive“ zusammen. Dazu gehören etwa die Car-IT-Sonderschau „Destination IST“ (Intelligent Transport Systems) in Halle 11, das dazugehörige Vortragsforum „CeBIT in Motion“ sowie der automotiveDAY am Donnerstag, 8. März, mit dem Titel „IT – Nervenstrang der Automobilindustrie“ im Convention Center. Ein Highlight in Halle 22 ist der Stand von Audi, auf dem der neue A3 Deutschland-Premiere feiert. Der komplett vernetzte Audi verfügt sogar über ein eingebautes Tablet.

Webciety: eCommerce, Augmented Realtiy und Social Business

„Designing the Web Operating System“ heißt das Motto der CeBIT Webciety Conference 2012. In Halle 6 geht es bei internationalen Keynotes und in spannenden Diskussionsrunden um Themen wie das Phänomen Consumerization, den politischen Ordnungsrahmen der Internetwirtschaft und Technologietrends wie Content Targeting, Augmented Reality, Location-based Services, eCommerce, Cloud Security und Social Business. Ein Schwerpunkt sind die Herausforderungen des „Web Operating System“, dessen Dienste in Echtzeit ablaufen und datengetrieben, kontextbezogen sowie leicht bedienbar sein müssen. Neben Vorträgen und Podiumsdiskussionen bietet die CeBIT Webciety Conference auch eine Reihe interaktiver Formate wie etwa die Seedlounge@CeBIT. Außerdem ist die Konferenz Schauplatz zahlreicher Preisverleihungen wie etwa des BITKOM Innovators‘ Pitch und des European Seal of Excellence Award.

Planet Reseller

Seit zehn Jahren schon ist der Planet Reseller auf der CeBIT der Treffpunkt für den Fachhandel. Noch nie aber war das Angebot hier so facettenreich wie 2012. Alle wichtigen Themenbereiche der CeBIT sind abgedeckt – von Softwarelösungen wie ERP, Cloud und eCommerce über klassische Infrastruktur wie Mobile Computing und Komponenten bis hin zu Lösungen aus dem Bereich Business Communication. Der Planet Reseller hat dieses Jahr zudem zahlreiche namhafte Neuzugänge, die zum Teil nach mehreren Jahren Pause wieder auf die CeBIT zurückkehren. Dies sind die Distributoren Aetka, Actidis, Ecom, Hantz & Partner, JET Computer und Kosatec sowie die Hersteller Imation, Intenso, Listan, NComputing, Silicon Power, SilverStone, Smartbook und Targus. Neu dabei sind unter anderem die AEG Power Solution, Herweck, Kaspersky, Open-E, Primera, Santok und Telefonica Germany.

CeBIT life

CeBIT sounds! – Jeden Tag Live-Konzerte

Die Themenplattform CeBIT sounds! in der Halle 22 greift die neuesten IT-Trends im Musikbusiness auf. Parallel dazu wird es aber auch wieder mächtig laut. Auf der Bühne der CeBIT sounds! stehen dieses Jahr so viele Bands wie noch nie zuvor. Gemeinsam mit der VW Sound Foundation ist ein unterhaltsames Konzertprogramm mit Musikern unterschiedlichster Stilrichtungen zusammengestellt worden. Neben bekannten Künstlern wie den Guano Apes, Joy Denalane und Mousse T. rocken zahlreiche Newcomer-Bands die Bühne: French Films, In Golden Tears, Jenix, Kellerkommando, Like a Stuntman, NEOH, Nuwella Love, Mega! Mega!, Punk’d Royal, Shubangei & The Maxons, The Bonny Situation, The Fog Joggers, The Gecko und Wilhelm Tell Me. Für Hip-Hop-Fans ist Hannover Robust dabei. Und schließlich schicken die Veranstalter des hannoverschen Musikfestivals BootBooHook die Band Kraftklub. Das CeBIT-Ticket ist auch gleichzeitig Eintrittskarte für die Konzerte.

Neu: CeBIT C3 Conference

Wenn unterschiedliche Märkte zusammenwachsen, entsteht Neuland. Wie im Neuland erfolgreiche Geschäftsmodelle aussehen können, diskutieren die Teilnehmer der ebenfalls neuen CeBIT C3 Confererence. Die drei C stehen für Content, Creativity und Convergence. An vier Thementagen diskutieren Verleger, Journalisten, Spiele-Entwickler sowie Musik- und Filmproduzenten in Halle 6 aktuelle Fragen und Lösungsansätze für die Medienbranche. Am CeBIT-Dienstag, 6. März, etwa geht es um das hochaktuelle Thema Social TV. Immer mehr setzen sich TV-Formate durch, in denen sich die Zuschauer parallel zum Fernsehen über Social-Media-Kanäle am Geschehen beteiligen. Hier diskutiert der TV-Journalist und Blogger Richard Gutjahr mit Sprechern von ProSiebenSat1, Endemol Zattoo, Google, NBC Universal und dem UFA Lab.

Games: Intel Extreme Masters

Gaming war und ist ein wichtiger Treiber für innovative Technologien im Bereich IT. Dass aber nicht nur die Games selbst extrem leistungsfähig sind, sondern auch die Spieler, stellen die Intel Extreme Masters in Halle 23 unter Beweis. Die Intel Extreme Masters ist die globale Liga der eSport Champions seit 2006. Gespielt werden Counter-Strike 1.6 (5vs5), League of Legends (5vs5) und StarCraft 2 (1vs1). eSport-Champions aus Europa, Asien und Amerika kämpfen in der Liga um insgesamt 643 000 Dollar Preisgeld. In Hannover treten bei der Weltmeisterschaft der Computerspiele die 144 besten Spieler an. Sie haben sich vorher mit mehr als 25 000 professionellen Spielern weltweit bei verschiedenen Online-Turnieren gemessen und qualifiziert.

Sports & Prevention: „Deutschland bewegt sich!“

Die CeBIT bringt die digitale Welt auch im körperlichen Sinne in Bewegung. „Sports & Prevention“ heißt der Bereich in Halle 22, in dem die Gesundheitsinitiative „Deutschland bewegt sich!“ von der Barmer GEK, der Bild am Sonntag und des ZDF sämtliche CeBIT-Besucher auf fast 2 000 Quadratmetern zu Bewegungsangeboten und Informationen rund um einen gesunden Lebensstil einlädt. Mit Heike Drechsler, Torsten May, Jochen Wollmert, Danny Ecker und Michael Hull werden auch eine Reihe prominenter Botschafter der Gesundheitsinitiative auf der CeBIT dabei sein.

CeBIT gov

Neu: Urban Solutions

Die Zahl der Megacities steigt rasant. Hinzu kommt der weltweit anhaltende Trend, dass Menschen vom Land in die Städte ziehen. Damit verbunden sind auch große technologische Herausforderungen wie etwa adäquate ITK-Infrastrukturen. Im neuen Ausstellungsbereich „Urban Solutions“ in Halle 11 werden intelligente ITK-Lösungen für urbane Ballungszentren präsentiert. Das Spektrum reicht von Konzepten und Produkten für die Versorgung und Entsorgung über den Umweltschutz, Mobilität und Logistik, Kommunikation, Datenschutz und Datensicherheit bis hin zu eGovernment, öffentlicher Sicherheit, Bildung und Gesundheit. Im Urban Solutions Forum stellen zudem nationale und internationale Experten bereits umgesetzte Referenzprojekte vor und erläutern das Zusammenspiel der eingesetzten Technologien.

Neu: Health & Vitality mit Wearable Technologies

Ein Highlight im neuen Forum „Health & Vitality¿, der Weiterentwicklung des früheren Bereichs Tele-Health, wird die Sonderschau Wearable Technologies in Halle 8 sein. Seit Jahren schon begeisterten Prototypen von tragbarer und anziehbarer Elektronik. Jetzt sind die Wearable Technologies in der Welt der Konsumenten angekommen. Auf der CeBIT präsentiert die international führende Plattform für Wearable Technologies sich erstmals mit Produkten aus den Bereichen Lifestyle, Gaming und Wellness und zeigt deren Potenzial für den Markt der Consumer Electronics auf. Ein Hauptthema ist hier die nahezu automatische Übertragung von Sensorik-Informationen wie Bewegung, Ton, Muskelspannung oder auch Emotion. Hieraus ergeben sich weitreichende Möglichkeiten etwa für die Gaming-Industrie oder auch für medizinische Anwendungen. Die Ausstellung wird ergänzt durch tägliche Vorträge und Diskussionen.

Public Sector Parc mit „Bürger trifft Behörde“

Um bürgernahe Angebote aus dem Bereich eGovernment geht es im Public Sector Parc in Halle 7 unter dem Titel „Bürger trifft Behörde“. Hier zeigen die Bundesverwaltung und die verschiedenen Länder, wie mit Online-Angeboten und -Verfahren der Kontakt zwischen Verwaltung und Bürgern oder Unternehmen vereinfacht werden kann. Im Blickpunkt stehen außerdem der neue Personalausweis mit eingebautem elektronischen Identitätsnachweis und das Thema Sicherheit beim Austausch vertraulicher Dokumente und Nachrichten über das Internet. Ein Themenschwerpunkt in Halle 7 ist zudem das Recruiting. Die öffentliche Verwaltung sucht nach qualifizierten Beschäftigten. Der CeBIT-Samstag, 10. März, steht im Public Sector Parc ganz im Zeichen der beruflichen Perspektiven und Chancen. Eine Vielzahl interessanter Themen stehen auf den Programmen des Forums Public Sector Parc und des Forums KOMmune INNovativ.

CeBIT lab

Das Zukunftslabor der CeBIT – das CeBIT lab – ist schnell gewachsen und füllt jetzt bereits die gesamte Halle 26. Damit wächst auch die Bedeutung der wichtigsten internationalen Forschungsplattform für die Informations-, Kommunikations- und Online-Branche weiter. Inhaltlich sind die Schwerpunkte des CeBIT lab Grundlagen- und angewandte Forschung, Zukunfts-Technologien wie das Internet der Dinge, 3D, mobile Roboter und Urban Vision, Finanzierung und Förderung von Start-ups sowie erstmals auch die Themen Education, Jobs & Recruiting. Gleichzeitig dient das CeBIT lab dazu, den Technologietransfer zu fördern, also Angebot und Nachfrage zusammen zu bringen, um neue Geschäftsideen zu entwickeln und zu vermarkten. Schirmherrin des CeBIT lab ist die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Annette Schavan. Es ist allerdings nicht nur die deutsche Forschungselite im CeBIT lab vertreten. Auch Institute aus anderen europäischen Ländern, aus Südamerika, Australien und dem Nahen Osten präsentieren ihre Entwicklungen. Im Konferenzforum „CeBIT lab talk“ geht es unter anderem um die „vierte industrielle Revolution“, um Robotik, Urban Vision, Assisted Living, 3D und Open-Cloud-Technologien.

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich bin gerne an verschiedenen Orten und lasse mich von der dortigen Mentalität und Kultur inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.