Zeckenmittel für Hunde ausprobiert!

Categories Haushalt, Hundewelt, Testwelt
IMG_20160909_123024512

Seit März plagen uns und vor allem Barkley Zecken. Zunächst haben wir nur ein paar wenige an unserem Hund entdeckt, nach und nach wurden es immer mehr und irgendwann zählten wir über 10 festgesaugte Zecken an ihm. Natürlich lässt sich eine Zecke an einem Hund nicht so leicht entfernen wie eine, die sich einen Menschen als Opfer ausgesucht hat. Barkley fällt es unheimlich schwer stillzuhalten, gerade wenn er sieht, wie wir mit der Zeckenzange an ihm herumfuchteln. Für die Entfernung einer Zecke kann dann locker eine Stunde vergehen. Dass das so nicht weitergehen konnte, war für uns alle klar. Doch was bringt wirklich Abhilfe?

Wir haben mehrere Mittel gegen Zecken ausprobiert und sind aktuell mit einem zufrieden. Als Erstes probierte ich das SpotOn der Marke Frontline aus, das aber absolut nichts gebracht hat. Im Gegenteil: Mit dem Mittel hatte Barkley gefühlt mehr Zecken als zuvor (das lag aber vermutlich an den wärmer werdenden Tagen). SpotOns haben auch einen wesentlichen Nachteil: Der Hund bekommt ein Nervengift aufgetragen, das sich im Körper verteilt. Verträgt er das Mittel nicht, hat man keine Chance, es wieder aus ihm herauszukriegen. Ist einmal etwas im Körper, dann bleibt es dort auch.

Bayer Seresto Halsband gegen Zecken

Eine gute Alternative ist ein Halsband, das das Gift gegen die Ungeziefer in sich trägt. Wir entschieden uns nach ausführlicher Recherche für das Seresto Halsband von Bayer. Das Halsband ist grau und fällt kaum auf. Der Hund kann es zusätzlich zum normalen Halsband tragen. Zwei Tage nachdem Barkley das Halsband trug, fiel uns auf, dass die Zecken, die er noch an sich hatte und die wir nicht entfernen konnten (sie saßen sehr nah am Auge), tot waren und teilweise schon austrockneten. Zwei Zecken fielen sogar von alleine ab. Seitdem haben wir an Barkley keine festgesaugte Zecke mehr gefunden. Angeblich hält die Wirkung des Halsbands bis zu 7 Monate und ist auch wasserresistent. Ob das wirklich so stimmt, werden wir diesen Sommer noch herausfinden. Ich bin zum jetzigen Zeitpunkt auf jede Fall sehr froh, dass wir nicht jeden Abend mit Zeckenentfernen beschäftigt sind. Das Halsband kostet ca. 30 EUR und kann über Onlineshops bestellt werden.

Chemiefreie Mittel gegen Zecken

Wer sich mit Zeckenschutz für Tiere beschäftigt, wird sicherlich auf das Thema Alternative, natürliche Mittel gegen Zecken gestoßen sein. Manche Menschen glauben fest daran, dass beispielsweise Kokosöl oder Bernsteinketten gegen Zecken helfen können. Bei uns hat zumindest Kokosöl keinen Effekt gebracht. Mein Tierarzt meint, dass wirklich nur chemische Präparate Abhilfe schaffen können. Ich denke, man sollte einfach das, was man persönlich bevorzugt, ausprobieren und die Wirkung abwarten. Merkt man keinen Unterschied, muss das nächste Mittel ausprobiert werden. Jeder Hund reagiert wahrscheinlich unterschiedlich auf die  verschiedenen Lösungsideen.

Gerne könnt ihr einen Kommentar zu euren positiven bzw. negativen Erfahrungen mit Anti-Zecken-Mitteln hinterlassen und anderen weiterhelfen.

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich bin gerne an verschiedenen Orten und lasse mich von der dortigen Mentalität und Kultur inspirieren. Egal ob Autoreisen oder mit dem Flugzeug, für mich ist bereits der Weg zum Urlaubsziel Teil der Reise. Zuhause unterhalte ich gerne unseren Hund oder probiere neue Rezepte in der Küche aus. Hier schreibe ich über alles, was mir im Leben begegnet und wovon ich begeistert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.